Healthy Food: French Toast

10/22/2015

Hallo meine Lieben! ♥
In letzter Zeit hab ich total French Toast für mich entdeckt! Es ist einfach das Frühstück des Herbstes für mich geworden. Ich finde es super lecker und es ist sehr einfach und schnell zu machen.
Außerdem hat jeder die Zutaten zuhause, sodass es auch als Snack für Zwischendurch gut geeignet ist! Er enthält viel Eiweiß, hält lange satt und ist auch noch gesund.
Und heute gibt es das Rezept dazu!

Was ihr braucht:
-1Ei
-2 EL Milch
-Salz/Pfeffer
-2 Scheiben Vollkornbrot

Nehmt euch am besten zuerst eine Suppenschüssel, wo später das Brot reinpasst.
Dann schlagt ihr ein Ei auf.



Als nächstes kommt die Milch dazu, zusammen mit den Gewürzen. Es gibt auch viele Rezepte für French Toast wo man super viel Zucker reintut. Die Variante ist mir allerdings 1. zu ungesund und 2. ich mag es lieber salzig.
Danach verquirlt ihr das ganze und schneidet das Brot so, dass ihr es reinlegen könnt.



Das wichtige ist, dass das Brot die Eimixtur schön aufsaugt. Dafür lasst ihr es am besten ca 30 - 40 Sekunden bei dünnen Scheiben pro Seite einsaugen. In der Zeit könnt ihr schon mal die Pfanne mit genügend Öl erhitzen.

Wie ihr seht nehme ich meistens Vollkornbrot dafür. Es ist natürlich mit jeder anderen Brotsorte machbar!



Während ihr die 1. Scheibe bratet, könnt ihr die nächste schon zum Einsaugen in die Schale legen.
Fertig ist es, wenn es von beiden Seiten goldbraun gebraten ist.
Eine zusätzliche Option ist es nach dem Wenden auf die fertige Seite etwas Reibekäse zu geben damit es schmilzt.



Und schon ist das gesunde Frühstück fertig. Ich finde sie schmecken einfach mit allem.
Ich bevorzuge es allerdings sie pur zu essen oder mit Schafskäse.

Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen!

You Might Also Like

14 Kommentare

  1. Ich habe noch nie Frenchtoast gegessen, werde deine Variante aber unbedingt mal ausprobieren, da ich total auf Healthy Food stehe und Vollkornbrot liebe! Ich mag es auch lieber salzig als süß!
    Mit Käse muss ich es dann wohl auch einmal ausprobieren, danke für das supertolle Rezept!
    Liebste Grüße
    Pia von 1893

    AntwortenLöschen
  2. Frenchtoast kenne ich zwar, probiert habe ich es aber noch nicht. Schöner Post! :)

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivorybeauty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann solltest du das nachholen :D <3

      Löschen
  3. Kleiner Tipp von mir: Während du das Brot in dem Ei-Milch-Gemisch einlegst, dann stich doch mit einer Gabel kleine Löcher in das Brot. Dadurch saugt es die Flüssigkeit noch viel besser auf, so mache ich es jedenfalls immer mit meinem Toast.

    Perfekt für den Herbst bzw. Winter kann man French Toast auch wunderbar mit Zimt machen, das mache ich immer äußerst gerne. :)

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Probier ich mal aus :)

      Löschen
  4. Ich habe Frenchtoast auch noch nie gegessen, werde es jetzt aber ausprobieren:)
    Liebe Grüße♥

    strawberryshakesx3.blogspot.it

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebes, das sieht wirklich total lecker aus. Ich habe Frenchtoast noch nie Probiert. Leider kann ich mir hier in meinem Internat nicht mal eben was selber zu essen machen. Werde es aber auf jeden Fall mal ausprobieren.
    Liebe Grüße Nele aus Dänemark ♥

    AntwortenLöschen
  6. Oh wow, das habe ich noch nie gegessen, aber demnächst muss ich das wirklich mal nachmachen, das schaut so lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Julia

    http://alwaysbeyourselves.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Rezept!
    Ich liebe French Toast total. *_* :D Bei den Bildern bekomme ich glatt wieder Hunger. :D
    Alles Liebe, Anna Lea
    http://growingcircles.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Frenchtoast hat es früher bei meiner Oma am Abend oft gegeben, sie hat da unheimlich viel herumexperimentiert, erinnere ich mich. War immer lustig, vor allem dann, wenn ich schon im Schlafsack eingekuschelt vorm Fernseher sitzen durfte ^^. Sollte ich vielleicht mir auch mal wieder machen - und dann ein bisschen in Erinnerungen schwelgen ...

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich nach einer total schönen Erinnerung an :)

      Löschen
  9. Hm das sieht wirklich lecker aus:)
    Das werde ich ganz sicher bald auch ausprobieren, vllt ja gleich morgen früh:)
    Falls ich dies auf meinem Blo zeigen werde, dann werde ich deinen Blog auf jeden Fall verlinken:)
    xoxo lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Yum yum das schaut richtig lecker aus!
    Werde das Rezept am Wochenende ausprobieren :)

    Liebe Grüsse
    Milena
    http://www.bellavitamilena.ch

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Where do you want to go?