Freitag, 25. Dezember 2015

5 Tipps für reinere Haut

Hallo ihr Lieben! ♥
Wahrscheinlich kennt ihr das auf und ab der Haut genau so gut wie ich: Mal hat man wunderschöne reine Haut und dann wird sie plötzlich super unrein. Ich fass mir dabei an den Kopf und denke mir "oh bitte nicht".
Aus diesem Grund gibt es heute diesen Post. Ich möchte darauf aufmerksam machen, woher die Unreinheiten kommen könnten und wie ihr sie vorbeugen könnt! Denn auf dem Weg ins neue Jahr schadet es sicher nicht.



1.Handy
Unser ständiger Begleiter im Alltag ist das Handy. Mal ernsthaft wir nehmen es wirklich überall mit hin und legen es überall ab. Bevor wir essen waschen wir unsere Hände. Nach der Toilette waschen wir unsere Hände. Wenn man den ganzen Tag unterwegs ist, fasst man sehr viele Sachen an die voller Bakterien sind. Danach fassen wir unser Handy an. Das ist dann wiederum voll mit Bakterien und trotzdem halten wir es ans Gesicht und übertragen so den Schmutz.
Unser Handy braucht auch ab und zu eine Desinfektion. Dafür nehme ich immer ein Taschentuch, tu ein bisschen Desinfektionsmittel drauf und wisch mein Handy ab.

2.Kopfkissen
Ich weiß jeder hat seinen eigenen Rhythmus im Bettwäsche wechseln, allerdings wird dieser Punkt vermutlich trotzdem viele betreffen. Wenn man mit seinem Kopf immer auf der selben Kopfkissenseite liegt, sammelt sich auf dieser Seite auch der Schmutz mit der Zeit an. Eine kleine Hilfe ist es nach der Halbwertszeit vor dem Bettwäschewechsel einfach mal das Kopfkissen umzudrehen.

3.Dreckige Hände
Wenn man so drüber nachgedenkt, fasst man sich im Laufe  des Tages sehr oft ins Gesicht. Mal streicht man die Haare zur Seite, dann stützt man sich auf der Hand auf und dann kratzt man sich noch ausgiebig.
Leider sind die Hände zu diesem Zeitpunkt meistens nicht frisch gewaschen, sondern haben davor schon viele Dinge berührt. Hilfreich ist es hier einfach mal drauf zu achten und sich nicht ständig ins Gesicht zu fassen.

4.Makeup
Da die meistens fast täglich Makeup tragen, sollte man dabei einiges beachten. Das erste ist, dass Makeup natürlich die Poren verstopft und wenn man seine Haut nicht ordentlich davor und danach pflegt, ist das Risiko groß Unreinheiten zu provozieren. Aus diesem Grund sollte man immer mal Makeup freie Tage einlegen.
Der zweite Punkt ist, dass auch Makeup eine Haltbarkeit hat. Jedes Produkt hat eine kleine Makierung (s. Bild) auf dem angegeben ist, wie viele Monate nach der Öffnung es noch gut ist. Der Grund ist, dass sich schnell darin Bakterien ansammeln und ihr sie auf die Haut übertragt. Kriegt ihr wegen eurem Makeup also vorallem Rötungen - weg damit!



5.Balance
Unsere Haut reagiert, wie unser ganzer Körper, auf Unstimmigkeiten. Es kann hormonell sein, ernährungsbedingt oder einfach durch Stress oder Schlafmangel. Manchmal will eure Haut euch damit zeigen, dass irgendwas nicht stimmt.

Ich mach mir dann immer eine schnelle DIY Maske: 1 Esslöffel Honig mit ein paar Tropfen Zitronensaft und einem Schuss Milch vermischen. Das ganze 15-20 Minuten wirken lassen. Davor solltet ihr eure Haut allerdings ordentlich reinigen, dann sieht die Haut am nächsten Tag viel besser aus.

 Ich hoffe es waren ein paar hilfreiche Tipps dabei!
SHARE:

Kommentare

  1. Tolle Tipps!
    Das mit dem Handy habe ich nie wirklich durchdacht :/
    Du hast vollkommen recht! Ich werde mich jetzt auf jeden Fall ranhalten und jetzt öfters daran denken <3

    Grüße und frohe Weihnachten ♥
    http://magicofjazz.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Tipps! Ich glaube mein Handy sollte ich auch mal desinfizieren :D ♥
    Frohe Weihnachten dir! ♥
    Liebe Grüße,
    Julia

    http://alwaysbeyourselves.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Make Up ist eine Sache, auf die ich zugegebenermaßen nie achte *schäm* aber du hast recht!

    xx www.selinsfashiondiary.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Handy stimmt, obwohl ich daran noch gar nie gedacht habe! Werde es von nun an öfter desinfizieren. Danke für die tollen Tipps!

    AntwortenLöschen

Blogger Template Created by pipdig