Freitag, 26. Februar 2016

4 Haaröle im Vergleich

Hallo meine Lieben!
Heute gibt es ein Bericht über 4 Öle, die ich getestet habe. Dabei handelt es sich um das Haaröl vom Garnier und Balea, das Haarserum von Paul Mitchell und ein weiteres Haaröl von Orofluido.
Welche ich absolut weiterempfehlen kann und welche ihr lieber im Regal stehen lassen solltet, könnt ihr heute erfahren.

Garnier, Balea Haaröl, Orofluido, Paul MItchell

Zu meinem Haar:
Ich habe sehr langes Haar und da ist Pflege natürlich super wichtig. Meine Haarlängen werden alle paar Tage trocken oder wenn die richtige Pflege fehlt. Also eine Situation, die die meisten Frauen betrifft.

Haaröle im Vergleich


Garnier Fructis Wunder-Öl
Ich glaube dieses Öl war vor paar Monaten sehr beliebt. Es verspricht Hitzeschutz und Pflege. Wie ihr seht habe ich ein Viertel davon aufgebraucht und die Wirkung ganz gut testen können.
Ich habe es, wie es empfohlen wurde, entweder ins feuchte oder auch aufs trockene Haar aufgetragen.
Trägt man das Wunder-Öl ins noch feuchte Haar auf, soll es helfen, dass das Haar schnell trocknet.

Der Duft ist auf jeden Fall ein Pluspunkt.  Der Geruch ist sehr angenehm und hält auch lange an.
Tatsächlich hilft es dem Haar ein wenig schneller zu trocknen, die Haare fühlen sich danach allerdings nicht wirklich extrem gepflegt an. Trägt man es auf trockenes Haar auf, ist es zuerst glatt und geschmeidig. Leider lässt die Wirkung nach 2-3 Stunden nach und man müsste theoretisch eine neue Dosis reinschmieren.
Leider war es nicht nur bei mir so: einige meiner Freundinnen haben es auch getestet und sind zu dem gleichen Ergebnis gekommen.
Und nein ein gutes Haaröl pflegt die Haare um einiges länger und muss nicht alle paar Stunden neu aufgetragen werden. Das Problem dabei ist, dass  nach diesen paar Stunden die Haare wieder extrem ausgetrocknet sind.

Fazit: Dieses Haaröl kann ich außer zum Haare trockenen nicht empfehlen. Die Pflegewirkung bleibt eigentlich aus und bringt einen dazu einfach mehrmals täglich Öl in die Haare schmieren zu müssen.

Haaröle im Vergleich


Balea Oil Repair Haaröl
Dieses Haaröl war mein aller erstes vor 2 Jahren. Die Wirkung ist schon etwas besser als das Garnier Wunder-Öl. Die Pflege hält länger.
Dieses Haaröl habe ich immer nur auf dem trockenen Haar aufgetragen. Die Wirkung hat bei mir immer einen halben Tag oder wenn es gut lief einen ganzen Tag gehalten. Da der Geruch zwar gut ist, aber mir irgendwann zu intensiv wurde, habe ich es angefangen immer über Nacht zu verwenden und so aufgebraucht.

Fazit: Dieses Haaröl kann ich an die jenigen empfehlen, die kurzes oder schulterlanges Haar haben, das nicht besonders trocken ist. Dafür reicht das Balea Öl auf jeden Fall aus. Der Geruch ist allerdings vielleicht nicht jeder Manns Sache.

Haaröl im Vergleich


 Haarserum von Paul Mitchell
 Das Serum gehört wohl schon zum High- End Bereich: Diese Größe hat mich bereits 8€ gekostet.
Meine Friseurin hat es mir damals empfohlen und im Salon angewendet. Mir hat es gut gefallen, also hab ich es mal ausprobiert.
Wie sie mir erklärte, ist ein Serum nicht so intensiv wie ein Öl. Manche kennen das, dass die Haare manchmal zu weich werden und dann ihre Griffigkeit verlieren.  Aus diesem Grund gibt es Seren, die Feutigkeit spenden, aber nicht so extrem sind.

Der Geruch ist sehr leicht und angenehm und überhaupt nicht bissig. Dieses Serum habe ich verwendet, wenn ich meine Haare vorallem glatt gestylt habe, sie zwar nicht extrem trocken waren, aber ich gerne ein wenig weicheres Haar wollte. Es hat super gewirkt den ganzen Tag und teilweise auch am nächsten. Die Haar werden seidenweich ohne an Griffigkeit zu verlieren.

Fazit: Dieses Serum kann ich nur weiterempfehlen, es ist sein Geld wert! Im Frühling/ Sommer ist es besonders angenehm, da es nicht zu schwer auf dem Haar liegt. Es ist eigentlich für alle geeignet, die nicht an extrem trockenem Haar leiden und zwischen durch ihrem Haar einfach ein wenig Feuchtigkeit und Glätte schenken wollen.

Haaröle im Vergleich


Orofluido
Dies ist mein neuestes Haaröl, welches ich nach einigen Empfehlungen und guten Bewertungen online gekauft habe. Dieses benutze ich ebenfalls nur auf dem bereits trockenen Haar. Der Geruch ist wirklich toll und nicht zu intensiv.
Ich bin absolut verliebt in dieses Haaröl! Ich benutze es nur alle 3-4 Tage, weil die Wirkung so lange anhält! Man darf nicht zu viel nehmen, sonst verlieren die Haare an Griffigkeit.
Mit der richtigen Dosis werden die Haare aber wunderbar weich, egal wie trocken sie waren und bleiben es sogar die nächsten Tage (selbst nach dem Waschen).

Fazit: Dieses Haaröl ist ideal für lange Haare, die auch mal wirklich trocken werden können. Dieses Öl wirkt wahre Wunder!

Welche Erfahrungen habt ihr mit diesen Ölen?
Würdet ihr gerne einen Post haben wie man lange gesunde Haare kriegt?
SHARE:

Kommentare

  1. Ich bräuchte auch mal so ein Öl, da meine Haare im Winter auch immer einbisschen trockener sind. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch lange ein Öl von Garnier benutzt, weil meine Haare so schnell trocken wurden.
    Mit kurzen Haren, benutz ich sowas eigentlich nicht mehr, da sie sonst schnell fettig aussehen.
    Liebe Grüße ♥ Marie
    BAMBINA MARIE

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann dich bezüglich des Duftes vom Balea-Öls nachvollziehen! Ich hatte das auch eine Zeit und fand den Geruch immer schlimmer :D
    Die anderen Haaröle habe ich noch nicht ausgetestet, aber eines, welches ich sehr gut finde, ist das Öl von Elvital.
    Der Geruch ist wundervoll und die Wirkung auch ;D Aus dieser Reihe gibt es auch noch weitere tolle Produkte...
    Ich würd mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest:)
    Ganz Liebe Grüße
    Anne von http://herzflimmmern.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Empfehlung :) hab ja noch einiges aufzubrauchen vielleicht probier ich es wenn eins leer ist hihi.
      Und ich schau gerne vorbei :)

      Löschen
  4. Ich habe lange nach einem guten Haaröl in der Drogerie gesucht und finde das von Isana wirklich top, für den Preis :)
    Super Post.

    Liebst Kim,
    kimspreciousbeauties.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Wow das überrascht mich, dass insana ein gutes Haaröl haben soll. Hab einige andere Produkte davon ausprobiert und die waren nicht so toll... :(
    Aber man kann dem ja eine Chance geben :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich benutze seit einiger Zeit auch das Öl von Balea und find das super! Ich finde den Geruch jedoch auch angenehm und trage das Öl eigentlich immer ins feuchte Haar vorm Fönen auf, ich habe das Gefühl, dann hält es länger :)

    Liebe Grüße

    http://aliiinaswelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar auf unserem Blog <3
    Das von Haaröl von Balea war mir vom Geruch her auch viel zu extrem! Verwende jetzt schon seit knappen 2 Jahren Moroccanoil und möchte kein anderes Haaröl mehr! Ist zwar relativ teuer, hält aber Ewigkeiten! :)

    Liebe Grüße <3
    Maggie von http://getme-lifestyle.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen

Blogger Template Created by pipdig