Gastbeitrag: Mode Trendfarben 2016 - warum Rose-Quartz und Serenity glücklich machen

3/29/2016

Langsam sprießen wieder Blumen in den Vorgärten. 
Schon bald zaubern uns ihre Farben wieder ein Lächeln in das Gesicht. 
Unbewusst ziehen wir wieder die bunten Shirts aus dem Kleiderschrank und erfreuen 
uns an den sonnigen Frühlingstagen. Farben machen glücklich! 
 
Auch die Modedesigner dieser Welt kennen diesen Umstand und erfreuen uns in 
jedem Jahr mit einer neuen Trendfarbe. Das Pantone-Institut kürte in diesem Jahr 
gleich zwei Trendfarben. "Rose Quartz" und "Serenity" stehen in diesem Jahr ganz oben. 
 
Um es für männliche Leser einfacher zu machen: 
Bei diesen Farben handelt es sich um hellblau und rosa. 
Warum wir uns über diese Trendfarben freuen dürfen, verrate ich in diesem Beitrag. 

Farben haben seit jeher eine große Bedeutung in der Mythologie und Symbolik. 
Schon im Mittelalter spielten Farben eine große Rolle. 
Obwohl dieser Abschnitt als die dunkle Zeit bekannt war, waren die Menschen in 
den Farben rot, gelb, grün und blau gekleidet. Schon damals wurde jeder Farbe 
eine eigene Bedeutung zugeschrieben. Mit einem blassen Gelb bzw. einem Gelbgrün 
wurden sozial Deklassierte gekennzeichnet. Grün war die Farbe der Liebe und das 
Zeichen für Hoffnung. Blau stand für die Farbe des Himmels. Deshalb hätten sich 
die Menschen im Mittelaltar also durchaus über "Serenity" gefreut.  
http://mode-im-mittelalter.de

Auch 600 Jahre später haben Farben ihren Einfluss auf unser Leben nicht verloren. 
Es ist längst wissenschaftlich erwiesen, dass Farben helfen, dass Immunsystem zu 
stärken, Schmerzen zu lindern und Selbstheilungskräfte zu stärken. Quelle
Farben beeinflussen auch unsere Stimmung. So helfen Farbtherapien Menschen bei 
Burn-Out und anderen psychischen Erkrankungen.

Da ist es nicht verwunderlich, dass Farben gezielt eingesetzt werden um uns 
zu beeinflussen. Man hat zum Beispiel herausgefunden, dass die Farbe Weiß auf 
Ärzte-Teams ermüdend wirkt. Daher hat man Tücher und Kittel in vielen Krankenhäusern
durch blaugrüne ersetzt. Farben machen uns auch friedlicher. 
In einem Dorf in Mexiko bemalten Künstler die Wände der Häuser bunt. Aufgrund dessen ging 
die Kriminalitätsrate drastisch zurück. Quelle

Unter Berücksichtigung dieser Tatsachen ist es keine Überraschung, dass auch die Farbe 
unsere Kleidung einen Einfluss auf unser Gemüt hat. 
Warum die Trendfarben 2016 einen durchweg positiven Einfluss auf uns haben erfährst du hier:
"Serenity" oder auch hellblau genannt:

Blautöne stehen generell für Ruhe und Harmonie. 
Blau wirkt ruhig, kühl und neutral. Diese Farbe entspannt und macht glücklich. 
Ein blauer Schlafanzug hilft deshalb auch bei unruhigen Schlaf. 
Wer sich in diesem Jahr in "Serenity" kleidet wird viel sympathischer bei seinem 
Gegenüber ankommen und sich selber entspannen. Der Puls wird langsamer und Muskeln 
entspannen und entkrampfen sich. 
Untersuchungen aus den USA haben ergeben, dass in  einzelnen Fällen sogar ein erhöhter 
Blutzuckerspiegel gesenkt werden kann, wenn man blau betrachtet. 
 
 
Asos, Sephora, Net-A-Porter, mytheresa
"Rose Quartz" oder auch rosa genannt: 
Rosa fördert Ruhe und wirkt zugleich erfrischend. Es verbessert das Urteilsvermögen und 
besänftigt. Aggressionen werden abgebaut und genau wie bei einem Blau hilft Rosa bei
Schlafstörungen. Allerdings kann Rosa auch die Sensibilität steigern. 
In der Farbpsychologie steht Rosa für die Begriffe Zärtlichkeit, Introvertiertheit 
und Sensibilität. Mit Rosa Kleidung wirkt man empfindsam, zurückhaltend, passiv, 
weich, harmonisch, verbindlich und ausgleichend.

Asos, Zalando, Net-A-Porter
 
 
Die neuen Trendfarben sehen also nicht nur gut aus, sondern tragen auch 
durchweg zu einer positiven Stimmung bei. 
Wer darüber hinaus noch weitere Inspirationen für ein glückliches Leben braucht,
den lade ich sehr herzlich ein meiner Webseite nur-positive-nachrichten.de 
einen Besuch abzustatten.

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Schöner Post
    kiss, cleo
    www.creativschreiben.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Grün als Farbe der Liebe im Mittelalter? Das hätte ich nicht erwartet, weil wir ja heutzutage eher Rot mit Liebe verknüpfen. Aber grün war mir eh schon immer am liebsten ;)
    Dass Farben so große Effekte haben, hat mich auch verwundert. Natürlich wirkt farbloses Zeug schnell trostlos, aber dass bunt gemalte Häuser gegen Kriminalität helfen, finde ich bemerkenswert.
    Über die Wirkung dieser beiden Farben hatte ich bis jetzt auch noch nichts gehört und die beiden Kandidaten einfach als hässlich abgestempelt, aber jetzt, wo ich von den Vorteilen lese, sollte ich vielleicht noch mal über mein Urteil nachdenken.
    Deine Website werde ich gleich mal betrachten ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich ein schöner und ziemlich interessanter Post! Du hast ihn auch sehr schön geschrieben, gefällt mir gut :)
    Und ich liebe die beiden Farben, hihi.

    Ganz liebe Grüße
    http://heelsandhypes.blogspot.de/


    AntwortenLöschen
  4. Sehr toller und interessanter Post! Bin sehr gespannt auf die ganzen Trends, die noch so im Frühling kommen werden :)

    Love, Julia
    www.sere-ndipity.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich ein super Post! Ich liebe Rose total und mich macht es tatsächlich auch glücklich :)
    LIebe Grüße
    http://www.champagne-attitude.com/

    AntwortenLöschen
  6. Total interessanter Post:) Finde die Farben auch sehr schön, also nicht das schlechteste, dass davon jetzt mehr in die Läden kommt :)

    Liebe Grüße Hannah
    http://yourlookinyourlife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Ein super interessanter Post. Die Farben sind auch einfach toll <3
    Liebste Grüße,
    Amira von Ami Coco

    AntwortenLöschen
  8. Toller Post! Vor allem die rosa Farbe gefällt mir.
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Where do you want to go?