Citytrip als Student: Was mitnehmen und was nicht?

5/26/2016

Hallo ihr Lieben!
Wir Studenten sind gesegnet und manchmal auch verflucht, dass wir uns keinen Urlaub nehmen können sondern uns quasi vorgelegt wird, wann wir diesen haben.
Wenn man Glück hat und auch noch einen tollen Plan hat, hat man viele freiwillige Vorlesungen oder sogar zB Freitags komplett frei, sodass ein langes Wochenende zum Verreisen ansteht.
Wenn sich die Gelegenheit bietet ergreift man die Chance einen günstigen Citytrip (Städtereise) zu machen.
Doch irgendwie verfolgt uns meist der Druck der Uni doch mit in die Städtereise.
Also: was sollte man als Student zum Citytrip mitnehmen und was nicht?


Städtereise für Studenten was braucht man


1. Keine dicken Bücher - sondern knappe Zusammenfassungen

Ich weiß uns hängt immer irgendeine Klausur oder ein Abgabetermin im Nacken, sodass man selbst bei einem Citytrip als Student noch gerne das dicke fette Buch mitnehmen möchte.
Erfahrungsgemäß bildet dieses Buch die ganze Reise über nur einen zusätzliche Balast, statt die eigentliche Motivation etwas zu lernen aufzutreiben.

Lasst die dicken Bücher zuhause, denn bei einem kurzen Citytrip hat man sowieso kaum Zeit um etwas intensiv zu lernen.
Um euer Gewissen zu beruhigen oder weil sich bei einem 30 Minuten Zeitfenster doch eine Möglichkeit findet, nehmt lieber Zusammenfassungen mit. Ihr kriegt einen Überblick -kurz und knapp- und müsst nicht so viel Gewicht mit euch rum tragen!


2. Outfits vorplanen 

Als Student fängt man das erste Mal in seinem Leben an sich selber um den Haushalt zu kümmern. Wäsche waschen, putzen etc.
Niemand hat Lust auf extra Arbeit und vorallem extra Gewicht mit dem man bei einem Citytrip rumläuft. Um dies zu vermeiden ist es super hilfreich sich die Outfits vorzuplanen!

Im Internet kann man sich über das Wetter überall auf der Welt erkundigen. Dadurch ist es möglich die Outfits von vorne rein auf die Kurzreise vorzubereiten um später so wenig Wäsche und Gewicht wie möglich zu haben.


3.Tablet oder Handy reichen aus

Genau so wie das Thema mit den dicken Büchern, sieht es mit dem Laptop nicht anders aus.
Ist man 3-4 Tage verreist braucht man keinen Laptop. Realistisch gesehen werdet ihr in eurem Kurzurlaub weder eure Hausarbeit weiter oder zu ende schreiben, noch sonstige Formulare ausfüllen.

Wollt ihr lieber auf Nummer sicher gehen, dann nehmt höchstens euer Tablet mit, aber eigentlich reicht auch ein Handy aus. Unsere Handys sind doch mittlerweile fast alle so modern, dass man mit ihnen quasi alles erledigen kann.


4. Bestimmtes Budget 

Wofür sind Studenten noch bekannt? Genau dass wir kaum Geld haben.
Aus diesem Grund ist es sinnvoll nur ein bestimmtes Budget mitzunehmen.
Wie viel Geld wollt ihr für Essen, wie viel für Ausflüge und wie viel fürs Shopping ausgeben? Bleibt realistisch, denn müsst ihr im Ausland Geld ziehen fallen sogar noch Gebühren an!


5.Lasst das schlechte Gewissen zuhause

Vor eurer Abreise solltet ihr euch um alles kümmern, was euch bei euren Citytrip Bauchschmerzen bereiten könnte: Alle Briefe beantworten, den Antrag abschicken, euren Lernplan präzisieren, das Essen aus dem Kühlschrank verschenken etc.

Während des Studiums hat man schon genug Sorgen und Bedenken, da sollten die paar Tage Auszeit wenigestens ein wenig Erholung darstellen.

Was bedenkt ihr bei euren Städtereisen?

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Beautiful post my dear! I will be very glad if you will come to me! Kisses )) NEW POST!!! http://blondelafemme.blogspot.ru/2016/05/summer-love.html

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hilfreicher Post!L
    iebe Grüße,
    Anna
    www.glitterandsilk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das werd ich für Berlin brauchen :D

    AntwortenLöschen
  4. I love your bag:) Beautiful <3
    kisses:*
    http://irreplaceable-fashion.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Super hilfreich und besonders der Tipp, dass die schweren Bücher zuhause gelassen werden soll ist so wahr. Bisher habe ich noch kein einziges mal in ein dickes Buch zum Lernen geschaut während ich unterwegs war und hab mich im Nachhinein nur über den verschwendeten Platz und die Kilos aufgeregt. :D

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kenne ich zu gut! Deswegen war mir dieser Punkt auch so wichtig :D

      Löschen
  6. Super post! Vor allem die Tasche gefällt mir sehr <3
    Liebe Grüße von
    Klaudia von https://klaudiarsm.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Ich kenne das, aber mir folgt meist die Arbeit mit in den Urlaub. So ganz abschalten ist da manchmal schwer. :D

    Viele Grüße
    Bearnerdette
    Bearnerdette Unterwegs

    AntwortenLöschen
  8. Bargeld im Ausland ist immer teurer als die Kreditkarte. Kleiner Tipp von einer Schweizerin mit viel Wechselkurs-Erfahrung :-)

    AntwortenLöschen
  9. Schöner strukturierter Post! <3
    Liebe Grüße,
    http://likethewayidoit.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  10. Da hast du echt ein paar wichtige Punkte angeschnitten...
    Selbst als Schülerin nehme ich immer nur Zusammenfassungen zum Lernen mit. Die Beschränkung aufs Handy finde ich auch immer sinnvoll, weil ich gern mit wenig Gepäck reise. Und Geld habe ich IMMER nur so viel dabei, wie ich auch ausgeben würde. Für Notfälle gibt es ja die Bankkarte ;)

    Danke für dein Kommentar und das Kompliment! ch glaube, ohne diese Blogparade hätte ich auch keine Zeit extra damit verbracht, nach rostigen Details zu suchen... also gut, dass es Leute wie Frau Tonari gibt, die einen anstiften, mal die Augen zu öffnen!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schöner Post:)

    Liebe Grüße<3
    http://belli-sweetlikesugar.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Where do you want to go?