How to not hate Monday

10/10/2016

DE Ich glaube Montag ist der meist gehasste Tag überhaupt. Man kommt erschöpft aus dem Wochenende und hat so gar kein Bock früh aufzustehen und wieder mit den Verpflichtungen anzufangen.
Wäre es nicht viel schöner entspannt in die Woche zu starten und ohne diese gar kein Bock Einstellung? Also klären wir heute die Frage:

Wie hasst man den Montag nicht

Denn es geht tatsächlich. Man kann den Montag ohne großen Aufwand entspannt überstehen.

Was hilft an einem Montag Morgen

1. Das Wochenende ich vollen Zügen auskosten

Das Wochenende ist dafür da sich auszuruhen, neue Energie zu tanken und all das zu erledigen für das man unter der Woche keine Zeit hat. Und genau dafür sollte man das Wochenende auch nutzen. Endlich mal ausgiebig ausschlafen, die Lieblingsserie im Marathon schauen, die Freunde sehen für die man unter der Woche einfach zu kaputt war, sich mit einem kleinen Shopping Trip (oder Onlineshopping) belohnen. Alles was die Lebensfreude einfach noch mehr weckt. Das Wochenende sollte wirklich in voll Zügen genossen werden, um Energie zusammeln und neue Motivation für die Verpflichtungen, die ab Montag wieder anstehen, zu haben.

2.Keine Termine für Montag setzen

Ich weiß, dass man die Arbeit, Schule, Uni am Montag nicht umgehen kann. Allerdings ist es die eigene Entscheidung was man nach diesen Verpflichtungen tut. Also: was man aber machen kann ist, sich keine sonstigen Termine und Verpflichtungen oder Verabredungen an einen Montag zu setzen. Dadurch hat man nach einem anstrengenden Tag Zeit für alles worauf man einfach Lust hat, statt den nächsten Verpflichtungen nach zu gehen. Ich befolge diese Regel seit 2 Jahren und es hat einen großen Unterschied in meiner Einstellung an einem Montag gemacht. Wenn ich montags früh aufstehen muss um zur Uni zu gehen, fühle ich mich trotzdem um einiges entspannter, da ich einfach weiß, dass danach nichts mehr ansteht.

3.Am Abend vorher alles vorbereiten

Ich denke jeder ist überglücklich für jede zusätzliche Minute im Bett an einem Montag Morgen. Wenn man an einem Montag Morgen aufstehen muss, hat man schlicht und einfach auf gar nichts Lust. Also alles was geht am Abend vorher vorbereiten: Das Outfit raussuchen, die Tasche packen und das Essen schon planen. Das sorgt für mehr Zeit am Morgen und natürlich auch einen stressfreien Montag Morgen.

4.Gute Laune mit einpacken

Packt euch etwas mit ein, was euch gute Laune bereitet. Bei mir ist es immer die Musik, die nicht fehlen darf. Statt an einem Montag Morgen, an dem ich kaputt bin, deprimierende Musik zu hören und schlecht gelaunt zu sein, dass ich so früh aus dem Haus musste, mache ich mir Gute-Laune Musik an. Bis ich in der Uni ankomme, ist meine Laune um einges besser und ich bin bereit für den Tag.

5.Du kontrollierst deinen Verstand

Das wichtigste ist zu verstehen, dass man selbst der Erschaffer der eigenen Gedanken und Einstellungen ist. Ja es ist wirklich schwer nach einem Wochenende aufzustehen. Aber jeder Montag bedeutet auch eine neue Woche mit neuen Chancen, neue Erfahrungen und neuen Ideen. Es bedeutet das Leben geht weiter. Entweder kann man mit einer negativen Einstellung alles versauen, sich noch mehr Sorgen machen und den letzten Funken Motivation verscheuchen. Oder man denkt an die positive Seite, die eine neue Woche mit sich bringt, indem man sich auf neue Möglichkeiten freut!
Also stellt euch an jedem Montag die Frage, ob ihr die schlecht gelaunte Person oder die hoch motiverite Person sein wollt, die es kaum abwarten kann neue Chancen zu ergreifen.

Was hilft euch den Montag entspannt zu überleben?


EN I think Mondays are the most hated days. The weekend is over, you have to get up early and go to work, school or college and take serious decisions. Well, today I have some nice tips for you how to not hate Monday and to feel relaxed at the beginning of the week instead.

1.Use you weekends
You should use your weekends in order to relax, get new energy and to do things you didn't have time for during the week. Just sleep in, watch your favourite series, meet some friends or do some shopping trip. It is important to use your weekend wisely to get a great portion of vitality. Using the weekends right will give you more power to start the next week and the motivation to get everything done on a Monday.

2.Don't set any appointments on Mondays
Well, you actually have to go to school, work or college on Mondays. But it is your choice what you are doing afterwards. Don't set any appointments or important meetings on Monday. Just make free time to do what ever you want. This is something I do for 2 years now and it made a huge change in my life. Even if I have to get up early and go to the university, I feel quite relaxed because I know I don't have to do anything important afterwards. Instead I can just relax.

3.Prepare everything the evening before
I think everyone is happy for every minute he or she can spend longer in bed on Monday mornings. Well, the best tip is to actually prepare everything on the sunday evening. Pick out your Outfit, pack your bag and your food in order to not stress about it in the morning. It will make your Monday morning more peaceful.

4.Take some good mood with you
I think it is important to take something with you that will improve your mood especially on a Monday when you realize you have 5 more days to go till weekend. So for me it is always good Music that works best. When I take my train to university and I am tired, I don't listen to some sad music, I put on some songs that let me feel better and motivated. When I arrive at the university I feel a lot more motivated and ready to start the week.

5.You control your mindset
You actually control what you think about on Mondays. You can think about how many days you have to work, what people you have to meet even if you don't like them. Thinking about it negatively may even make you more worried and destroy your last piece of motivation.
In fact, Monday means you have a week full of choices and oppurtinites. There are a lot of chances that you may come closer to your big dream, make new great experiences and fulfill some ideas. So you decide every Monday and everyday if you want to be the motivated or the depressed person.

What helps you on Mondays?

You Might Also Like

22 Kommentare

  1. Es gibt auch kleine Dinge, an denen man sich erfreuen kann, z.B. neue Angebote bei Rossmann :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein paar gute Tipps. Ich finde das schlimmste an Montagen ist es nach dem Wochenende wieder so früh aufzustehen. :D

    http://madame-miel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gehe extra früh schlafen, dann geht es eigentlich :)

      Löschen
  3. Eigentlich habe ich kein Grundsatzproblem mit Montagen - nur aktuell ist das häufig der schlimmste Unitag, an dem ich nicht mal mehr Zeit hätte, mir noch was vorzunehmen. Und das, obwohl ich immer abends vorher alles vorbereite!
    Aber gute Musik gibt es bei mir auch immer - als Motivator beim Joggen (Ich jogge so gut wie jeden Morgen, da mein Kreislauf an der Arbeit / in der Hochschule sonst streikt).

    Ich glaube, allgemein ist die Einstellung wohl das Wichtigste für mich - gefolgt von dem leckeren vorgekochten Mittagessen oder der Vorfreude auf ein besonderes Obst am Abend nach getaner Arbeit :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei mir sieht es mit dem Montag genau so aus... Deshalb bleibt einem auch nichts anderes übrig alles das durchzustehen und abends zu entspannen. :)

      Löschen
  4. Sehr gute Tipps!
    Ich finde es ist wichtig auch mal runter zufahren und sich zu erholen.

    Liebst, Marie Celine
    http://marieceliine.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Der Post kommt ja wirklich gerade passend, tolle Tipps! :)
    Das mit dem am Abend vorher alles planen bewirkt tatsächlich Wunder!

    Ganz liebe Grüße, Julia | www.sere-ndipity.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Super Tipps! Ich brauche Montags auch immer Musik um in den Tag zu starten:D

    Laura<3
    Mein Blog♥

    AntwortenLöschen
  7. Oh jaaa und nach dem Montag kommt auch gleich der Dienstag den ich hasse ;)

    Liebste Grüße
    Nadine von tantedine.de

    AntwortenLöschen
  8. Also ich find alles außer Samstag und Sonntag genauso schlimm wie Montag :D Liegt zwar hauptsächlich daran, dass ich meinen Schatz nur am Wochenende seh, aber das ist ja in dem Fall egal :D

    Nina von Pearlsheaven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje das hört sich nicht gut an. Aber habe tatsächlich die restlichen Tage diesmal nicht berücksichtigt :)

      Löschen
  9. Schöner Post, da kann der nächste Montag ja kommen :)

    Ganz liebe Grüße Hannah
    http://yourlookinyourlife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Oh jaa, der Montag... an sich ist es bei mir noch nicht so schlimm, da ich montags grad nicht zur Uni muss. Falls ich montags arbeite oder Ähnliches´, gehe ich das auch so an, in dem ich am Abend alles raussuche. In meinem Fall bewirkt das echt wunder.

    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  11. Toller Beitrag und sehr gute Tipps.

    Liebst,
    Janine // http://beautypoesie.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Sehr interessanter Artikel!
    Ich habe mich inzwischen einfach mit dem Montag abgefunden. Mit einer großen Tasse Kaffe klappt alles :D
    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Tag!
    Liebste Grüße
    Luise von dem Blog Falubeli

    AntwortenLöschen
  13. Ein toller Beitrag! Ich versuche auch viele deiner Tipps umzusetzten und finde Montage gar nicht mehr so schlimm, wie früher einmal.

    Liebe Grüße
    Luise | www.just-myself.com

    AntwortenLöschen
  14. Geniale Idee :) Danke für die Tipps, ich werde sie versuchen, zu beherzigen :))
    Liebe Grüße, Theresa <3

    von http://theresassecrets.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  15. Ein toller Beitrag! Ich bin zwar kein typischer Montagshasser, aber an so manchem Montag habe auch ich mir schon gewünscht, es wäre schon Dienstag. ;-) Der Tipp, dass man sich Montags keine weiteren Verpflichtungen vornehmen sollte, ist ja super! Da hab ich nie drüber nach gedacht. Und fröhlich meine Termine immer schön auf den Montag geknallt, hihi. Und das mit der Gedankeneinstellung finde ich auch super. Es ist ja tatsächlich so, dass man seine Laune sehr gut durch die eigenen Gedanken beeinflussen kann. Manchmal bin ich so mies drauf und dann halte ich kurz inne, überlege und merke, dass es meine eigene Entscheidung ist, ob ich mies gelaunt sein möchte oder nicht. :-)

    Liebe Grüße,
    Maj-Britt

    www.dailymaybe.de

    AntwortenLöschen
  16. Huhu!

    Ich gebe zu, ich bin auch kein großer Fan von Montagen, aber in einem hast du ganz sicher recht: Es ist Einstellungssache! Allerdings gelingt es mir auch nicht immer, mich entsprechend zu motivieren :D.

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Where do you want to go?