Berlin Fashion Week Diary

1/21/2017

DE Es ist Samstag, ich bin noch etwas angeschlagen und doch will ich euch unbedingt schon den gesamten Überblick zur Fashion Week in Berlin abtippen. Von Montag bis Freitag war ich mit tollen Menschen unterwegs und habe unglaubliche Erlebnisse mitnehmen dürfen. Eine Zusammenfassung als Tagebuch von der kleinen Bloggerin auf der Fashion Week Berlin will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

tagebuch fashion week berlin 2017


Tag 1 Anreise


Am ersten Tag reiste ich zusammen mit Sara, die die ganzen Aufnahmen von den Shows gemacht hat, und Lisa in Berlin an. Wir teilten uns ein süßes Airbnb, das wir selbst bezahlten. Bei der Fashion Week werden nicht alle Blogger gesponsert, wie alle glauben, sondern man muss so einiges aus eigener Tasche zahlen.
Halb verhungert, rettete uns eine Pizza vom Italiener auf dem Perzlauer Berg, bevor wir uns abends mit Jule und Lara im Spreegold trafen. Auch wenn das Lokal ganz süß aussieht und anscheinend auch gehypt wird, war der Service dort wirklich schlecht und die Küche hat einfach zwei von vier Bestellungen vollkommen falsch zubereitet. Also keine Empfehlung von uns!

Tag 2 Nastrovje und Vero Moda Showroom


Am Dienstag fing die Fashion Week dann richtig an. Zuerst kam auch noch Jeany  dazu. Nach einem kleinen Frühstück haben Lisa und ich wirklich tolle Outfitfotos in unserer Gegend gemacht, die auch bald online kommen werden. Wir haben die Zähne zusammen gebissen bei der Kälte draußen und sind mehr als froh, dass das Ergebnis super geworden ist. Was wäre nämlich die Fashion Week ohne Outfitfotos, richtig?

Als nächstes ging es zu einem Showroom von Nastrovje. Dort schauten wir uns die Kleidung von Vive Maria an. Die Kleidung ist geprägt von Spitze, Blümchen, Pünktchen - alles sehr mädchenhaft. Jedes Stück strahlt sehr viel Liebe zum Detail aus und erinnert mich einfach nur an Frühling und Sommer. Ich habe mich wirklich in sehr viele Kleidungsstücke sehr verliebt. Die Kollektion, die aushang ist zum Teil bereits verfügbar oder wird es bald sein.
Besonders gut hat mir daran gefallen, dass die Kleidung wirklich perfekt in jeden Alltag passt. Einige Kleidungsstücke hatten auch einen Touch von Vintage, was mein Herz sofort höher schlagen lässt und bei mir sofort das Kopfkino für Outfitideen laufen lässt.
Auch gibt es von Vive Maria eine Nachtwäschen Kollektion, die ebenfalls von süß und sexy mit Spitze zu süß und langärmig mit Blümchen reicht - für jeden und jede Stimmungslage ist etwas dabei.


nastrovje vive maria


vive maria einkaufen

nastrovje review


Im Anschluss ging es zum Vero Moda Showroom. Das war wirklich mehr als enttäuschend. Wir wurden dort leider weder empfangen, noch wurde ersichtlich wer dort die Ansprechpartner sind, um sich selber in ein Gespräch zu integrieren und vorzustellen. Auch wenn die Kollektion, die dort aushing, sehr sehr schön war, gingen wir schon nach zehn Minuten aufgrund der schlechten Organisation.

Tag 3  Hashmag und Panorama Blogger Lounge


Ganz früh morgens ging es für uns erstmal zur Hashmag Blogger Lounge. Gefrühstückt wurde dort erstmal ein Donut und ein Eierkuchen, ganz nach meinem Geschmack. Wir haben zuerst eine Runde gedreht und uns an ein paar Ständen mit den Besitzern unterhalten, Visitenkarten wurden ausgetauscht und ein wenig Saft getrunken.

hashmag eindrücke

hashmag fotos


veluvia


Danach ging es für uns weiter zur Panorama. Der Weg dorthin hat unglaublich lange gedauert und war super anstrengend. Allerdings wurde dort angekündigt, dass dort eine Blogger Lounge stattfinden würde. Leider war auch davon die Organisation nicht ganz so toll. Wir haben aber auch hier tolle Kontakte geknüpft und konnten uns mit ein paar Menschen austauschen. Die Panorama Messe ist wirklich riesig und es ist fast unmöglich alle Stände einmal durchzuschauen. Nach der Messe waren wir dann gemütlich was Essen den mit den Mädels.
Geplant war ursprünglich, dass wir am Abend zu einer After-Show Party gehen. Im Airbnb angekommen waren wir dann allerdings so kaputt, dass wir den Abend einfach im Bett verbracht haben.

Tag 4 Ewa Herzog Show und Hashmag Blogger Lounge


Der Donnerstag begang sehr früh für mich. Um 10 Uhr fand bereits die Show von Ewa Herzog Berlin statt, das heißt ab 9 Uhr muss man seine Tickets abholen. Ich hatte die große Ehre im Anschluss an die Show ein Interview mit der Designerin persönlich führen zu dürfen. Aus diesem Grund wird ein Bericht über sie und ihre Kollektion in einem einzelnen Post die kommende Woche online kommen! Ich kann aber schon vor ab sagen, ihre Show und Kollektion waren mein persönliches Highlight der Fashion Week!

Nach dem Interview mit Ewa Herzog fuhr ich dann zurück zu Hashmag. Dort holte ich mein Frühstück wieder mit Donuts nach, bevor ich mich zu den Ständen begab. Als erstes ließ ich mir von Balea die Haare machen, bevor wir an diesem Tag Outfitfotos mit Luftballons machten. Im Anschluss bekam ich eine Handmassage bei Alverde, bei C&A wurden dann noch coole Gruppenfotos gemacht und ein Album bei der DM Station gebastelt. Wir verbrachten dort tatsächlich die Zeit bis zum späten Nachmittag. Neben den Shows war Hashmag das beste Event für Blogger. Man konnte sich unglaublich gut mit anderen Bloggern austauschen, sich mit Personen von C&A, Orsay, Trend it up etc unterhalten und neue Sachen ausprobieren.

was ist hashmag

blogger getränke

balea style blogger

clockhouse hashmag


Tag 5 Isabel Vollrath und Odeur Show


Auch wenn Freitag der alle letzte Tag war, standen noch 2 Shows auf dem Programm.
Als erstes ging es am Morgen zu Isabel Vollrath. Ihre Kollektion war von erdigen Tönen geprägt mit abstrakten Elementen. Einige Kleidungsstücke waren tragebare Kunst. Die meisten Stücke sind auf jeden Fall alltagstauglich, sehr schön und mit besonderen Schnitten versehen.

Fashion Week Berlin 2017 Designer
 
berlin fashion week 2017 neulinge

Nach einer kleinen Pause ging es dann abends zu Odeur. Sara und ich hatten ziemlich gute Plätze und konnten super die neue Kollektion betrachten. Odeur hatte sowohl Frauen als auch Männerkleidung auf dem Laufsteg. Auch hier waren die Farben eher erdig. Die Odeur Show war wirklich klasse. Die meisten Stücke sind allerdings mehr was für die Großstadt und die dort lebenden Fashionistas. Für Menschen, die sich trauen mit Mode zu experimentieren und auch kein Problem damit haben aufzufallen. In einer kleinen Stadt, wie Bonn, ist der größte Teil der Kollektion vermutlich nicht ganz so tragbar.

odeur 2017 Kollektion berlin


fashion week berlin 2017 männliche designer

Nach der Show eilten Sara und ich dann total erschöpft zum Flughafen. Die Fashion Week hat sich auf jeden Fall gelohnt! Zwar war ich dann nachts in meinem Bett wirklich mit meinen Kräften am Ende, aber die Motivation um noch mehr zu bloggen, sich noch mehr mit Mode auseinander zu setzen, ist definitiv gewachsen. Die Fashion Week war eine unglaublich tolle Inspirationsquelle für neue Kombinationsmöglichkeiten, neue Trends und um sich wiedermal in die Mode zu verlieben!
Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit, die sich mir geboten hat und hoffe ihr freut euch auf die noch kommenden Posts in dem Zusammenhang!


EN  Last night I arrived back home from Berlin Fashion Week. I don't want you to wait any longer for the diary and want to tell you about everything I experienced last week!

Day 1 

On Monday I arrived with Sara, who made all the pictures from the Shows, and Lisa in Berlin. We shared a small room in an Airbnb together. After arriving that day in the afternoon, we met with Jule and Lara in the evening in a restaurant called Spreegold. Unfortunately, the service and the food weren't very good.

Day 2

On Tuesday the Fashion Week started for real. After a little breakfast Lisa and I made some pictures of our first outfit. It will be up on my blog very soon. Afterwards we went to the Nastrovje Showroom with the other girls and looked at the clothes from Vive Maria. The clothes are very girly - a lots of lace, flowers and dots. Every piece is a master piece made with lots of love. They remind me of spring and summer and are already or soon available in the stores. I really fell in love with most of the clothes. They have different sleepwear too. Some are with lace others are cozy with flowers!
Then we went to the Vero Moda Showroom. The clothes were very beautiful but the organization wasn't that good. There was nobody who welcomed us and we couldn't find any contact person. This is why we left already after ten minutes.

Day 3

Early in the morning we went to the Hashmag Blogger Lounge. It's an event for bloggers with some brands and companies in order to build some connenctions. We didn't spend a lots of time there but looked at everything and talked to some people. In the early afternoon we went to the Panorama exhibition. It is a very big one with lots of different brands to look at. 
Our plan was to go to a After-Show Party in the evening but arriving at the Airbnb after a great burger  we felt very exhausted and decided to just relax.

Day 4

In the morning was my first Show of Ewa Herzog. I had the honor to interview the designer after the Show. The whole collection was my highlight of the whole Fashion Week. This is why there will be an extra blogpost about her collection and the interview the next week!

After the interview I went to the Hastmag Blogger Lounge again. It is definitively the best event for bloggers. We stayed there a very long time talking to different companies e.g. C&A, Orsay, trend it up, Alverde etc. Furthermore, we had the time to take some more outfit pictures.

Day 5

Even if Friday was the last day Sara and I went to two more shows. 
The first Show was by Isabel Vollrath. Her collection had a lots of earthy colors, including a lot of different abstract cuts. Her clothes are wearable in the everyday life and are definitively very trendy and beautiful. However, there are some key pieces that only fashionistas would wear.

The next show was by Odeur in the evening. It included fashion for men and women. The collection had a lots of earthy colors as well. The clothes look like real art and can be described as big city fashion. Even if I really enjoyed the show most of the pieces are not wearable in everyday life. They are suitable for people who love to experiment with fashion on a high level. 

After the show Sara and I went to the airport. Arriving at home I felt super exhausted and happy at the same time. Fashion Week was a great opportunity to meet a lots of different people, get inspired for different outfit ideas and to just fall in love with fashion all over again. I am very grateful for the experience and hope that you are looking forward for more posts about that!

You Might Also Like

15 Kommentare

  1. Ahh, wie toll! Mein Traum ist es auch einmal auf eine Fashionweek eingeladen zu werden :)
    Ich lese deinen Blog wirklich unglaublich gerne, Liebes!

    Ganz liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank meine Liebe! Wer weiß, vielleicht geht der Traum bald in Erfüllung :)

      Löschen
  2. Oh wow, was für ein toller Beitrag. Ich liebe einfach deine Fotos.
    Ich wünsche Dir noch ein tolles Wochenende.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja echt nach einer enorm ereignisreichen Woche!
    Mit Fashion habe ich zwar nicht wirklich etwas am Hut, aber gerade den Austausch mit anderen Stelle ich mir doch richtig klasse vor und es freut mich, dass du deine Zeit in Berlin so sehr genießen konntest.

    Mode, die ich in einer Kleinstadt nicht tragen könnte, wäre aber gar nichts für mich, denn ich bin alles andere als mutig und manchmal ist mir eigentlich schon ein gewöhnliches Kleid oder ein Rock zu aufgestylt für den Alltag, weil man das eben von mir nicht gewöhnt ist.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es war in der Tat sehr ereignisreich! :)
      Ich finde es super schade, dass man sich in der Kleinstadt so eingeschränkt fühlt :(

      Löschen
  4. Toller Beitrag. Es war mega spannend ihn zu lesen, da ich noch nie auf einer Fashion Week war.
    kiss, cleo
    www.creativschreiben.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es dir gefallen hat! :)

      Löschen
  5. Die Bilder von den Schauen machen wirklich Lust auf mehr! Ich bin gespannt auf den Beitrag zu Ewa Herzog:)

    Liebst, Seline
    http://selscloset.com

    AntwortenLöschen
  6. Nice photos.
    xx
    http://losaway.blogspot.com.es/

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Bilder und interessante Einblicke. :)

    AntwortenLöschen
  8. Oh toll, da hattest du ja eine aufregende Woche! Ewa Herzog fand ich ganz klasse - auch wenn ich nur über Live Stream verfolgt habe.
    Hab einen Beitrag über die Fashion Week geschrieben, wenn du magst kannst du deinen dort verlinken!
    Alles Liebe
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super vielen Dank! Das werde ich tun! :)

      Löschen
  9. Ohhhh wie toll! Ich will auch unbedingt mal auf die Fashionweek! Hört sich auf jeden Fall richtig toll an :))
    Allerliebste Grüße, Rahel - www.justrahel.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. Mega cool, dass du auf der Fashionweek warst, da wär ich auch gerne gewesen:) Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Where do you want to go?