Sonntag, 29. Januar 2017

Ewa Herzog Berlin Interview + Show

DE  Bereits in meinem Fashion Week Diary habe ich euch erzählt, dass ich im Anschluss an die Show ein Interview mit Ewa Herzog Berlin führen durfte. Eine Designerin aus Berlin für zeitlose, elegante und feminine Damenmode.
In meinem Interview wollte ich genauer wissen, was es mit dem Namen der Kollektion auf sich hat, woher die Designerin ihre Inspiration holt und ob sie einen Tipp für Frauen hat, die sich gerne femininer kleiden wollen. 

vorbilder von ewa herzog berlin

Wer die Designerin und ihr gleichnamiges Label "Ewa Herzog" nicht kennt, der hat definitv etwas verpasst. Die gebürtige Berlinerin designt romantische, feminine und sinnliche Damenmode in Berlin mit einer großen Portion Liebe. Die Kleider sind mit viel Spitze, Details und repräsentieren den Frauentraum von Kleidern. Jedes Stück ist ein Hingucker, an denen ich mich persönlich (selbst jetzt) nicht satt sehen kann. Am liebsten hätte ich sofort jedes Stück der neuen Kollektion "I can feel you", die auf der Mercedes Benz Fashion Week Berlin gezeigt wurde, mitgenommen. 

Nach der Show ging ich zusammen mit Sara, die die Fotos gemacht hat, in die Interview Lounge des Kaufhaus Jandorf. Dort wartete schon ein anderes Team von Bloggern, die vor uns ein Interview mit der Frau der Stunde hatten und hinter uns warteten schon die nächsten. 
Ewa Herzog kam reingehuscht, noch etwas aufgedreht (wie auch sonst nach der Show), aber scheinbar überglücklich in den Raum. Ich hatte noch, ganz altmodisch, ein Notizbuch mitgenommen. Sie schien es zum Glück sympathisch zu finden und nach einer kurzen Vorstellung nahmen wir Platz und das Interview konnte anfangen!

philosophie ewa herzog berlin

Ich: Was war die Hauptidee hinter der heutigen Kollektion? Was hat Sie inspiriert?

Ewa Herzog: Ich habe ganz tollen Urlaub in Frankreich gemacht, im späten Herbst. Und ich war auf einem sehr langen leeren Strand - es war gegen Abend. Es fing mit dem Licht an: der Sonnenuntergang, die Dämmerung - es war ein so wunderschönes Spiel vom Licht. Wellen vom Meer. Algen, die getrocknet auf dem Strand lagen. Ich habe die Farben alle in meine Kollektion aufgenommen. Ich habe es auch wirklich gespührt, deswegen heißt meine Kollektion auch "I can feel you". Ich habe die Farben so sehr gespührt, die Frau in den Farben. Ich wollte durch die Farben und die Stoffe auch dieses Gefühl weitergeben. Ich wollte vermitteln, dass die Frau genau so vielseitig ist wie die Natur. Das war halt die Inspiration zu meiner Kollektion. 

Ich wollte vermitteln, dass die Frau genau so vielsteitig ist wie die Natur.

Ich: Haben sie ein Lieblingsstück?
Ewa Herzog: Nein.

Ich:Was wünschen Sie sich, wie sich eine Frau fühlt, wenn sie ein Kleidungsstück von Ihnen trägt?

Ewa Herzog: Jedes Kleidungsstück ist mit so viel Liebe gemacht, mit so viel positiver Energie. Wenn man es anzieht, soll es einfach Geborgenheit geben und das Gefühl es ist alles in Ordnung mit dem Kleidungsstück. Es ist fair produziert, es ist mit Liebe gemacht. Ein Kleidungsstück - mein Wunsch wäre es zumindest - das weitergegeben wird. Ich versuche klassisch zu bleiben, nicht zu sehr nach dem Trend zu gehen, weil ich gegen die Wegschmeißgesellschaft bin.

Ich:Haben Sie stilistische Vorbilder an denen Sie sich privat oder als Künstler modisch orientieren?

Ewa Herzog: Es ist schwierig, es sind sehr sehr viele.

Ich: Was oder wer fällt Ihnen gerade sofort ein?

Ewa Herzog: Also einmal Helmut Newton und seine Fotografien von Frauen. Seine Zweiseitigkeit, Nacktheit - es berührt mich sehr, wie er das fotografiert hat. Er hat versucht zu vermitteln, dass eine nackte Frau immer noch eine starke Persönlichkeit ist. Das ist auch das, was mich inspiriert in Stoffen. Ich benutze auch durchsichtige Stoffe, aber das heißt ja nicht dass eine Frau nicht angezogen oder vulgär ist.

Ich: Wieso haben Sie Berlin als Standort ausgesucht? 
Ewa Herzog: Naja, das ist meine Geschichte. Berlin hat mich groß gezogen. 

Berlin hat mich groß gezogen.

Ich: Sie haben mal in einem Interview gesagt, dass es in Russland normal ist als Frau top gestylt unterwegs zu sein, im Vergleich zu Deutschland. Was sagen Sie heute dazu?
Ewa Herzog: In Deutschland ist es angekommen! (freut sich sehr)

Ich: Wie glauben Sie hat dieser Prozess statt gefunden?

Ewa Herzog: Ich glaube die Frau befreit sich. Die Frau befreit sich von der Meinung "Ich muss jetzt..!"

Ich: Haben Sie einen Tipp wie Frauen sich auf langer Sicht femininer kleiden können oder sich öfters trauen können High Heels zu tragen? Es gibt sehr viele Frauen, die es sich eigentlich wünschen, aber nicht trauen.

Ewa Herzog: Alle Hosen in einen Koffer packen. Koffer verschließen. Schlüssel abgeben und erstmal ein halbes Jahr in Kleidern rumlaufen.  

Wie ihr seht ist Ewa Herzog eine Designerin, der es wichtig ist, dass die Frau frei ist und ihre Weiblichkeit nicht versteckt. Ihre Kollektion "I can feel you" hat, wie sie selber auch gesagt hat, die Farben, die man bei einem Sonnenuntergang am Strand von Frankreich sieht. Die Kleidungsstücke enthalten Spitze, zum Teil durchsichtigen Stoff, wobei die Frau keinesfalls nackt zu sein scheint. 
In ihren Kleidungsstücken erkennt man deutlich auch ihre Philosophie: Eine Frau ist stark, vielseitig und braucht sich keinesfalls zu verstecken. Eins haben die Stücke alle gemeinsam: Sie sind alle zeitlos, klassisch und ein echtes Kunstwerk zu gleich.

kollektion ewa herzog berlin


besondere abendkleider mit spitze berlin

кружевные платья для вечера в Берлине 2017


EN As I already told you in my Fashion Week Berlin Diary, I visited the Ewa Herzog Berlin Show and was invited to have an interview with the designer after the show. I am very grateful that I had the opportunity to meet this incredible fanastic woman. In my interview I asked her about her current collection, her inspiration and what tips she has for women who want to dress more feminine.

Me: What was your main idea of the collection? What was your inspiration?
Ewa Herzog: I had a great vacation in France in the late fall time. I was at a long and empty beach - it was the late afternoon. It started with the light: the sunset, the dusk - it was a beautiful game of the light. Waves. Dried algas that laid at the beach. I included all the colors in my collection. I really felt the colors. This is the reason why I called my collection "I can feel you". I even felt the woman in the colors. I wanted to give the women the same feeling by using these colors and certain fabrics. I wanted to convey the idea that a woman is as multifaceted as the nature. This was my inspiration.

Me: Do you have a favourite piece?
Ewa Herzog: No.

Me: What feeling should a woman have when wearing a piece of your brand?
Ewa Herzog: Each item of clothing is made with lots of love and positive energy. While wearing it it should give you the feeling of safety and comfort and that nothing is wrong with it. It's fairly produced and with love. A piece of clothing that will be handed over to the next one - at least this is what my wish is. I try to stay classic and not to go with every trend, I am not a fan of the throw-away-society.

Me: Do you have any stilistic role model who inspires you in your private life or for your work?
Ewa Herzog: This is difficult. There are a lot of inspiring people.
Me: Who do you have in mind right now?
Ewa Herzog: There is Helmut Netwon and his photography of women. He wanted to show that a nude woman is still a strong personality. This is what inspires me in fabrics. I use sheer fabrics but it doesn't mean that the woman is not dressed or crude.

Me: Why did you choose Berlin as your location?
Ewa Herzog: Well, Berlin is my history. It raised me.

Me: Once in an interview you said that it is completely normal for woman to be perfect styled in Russia while in Germany people look at you. What is your opinion about this topic today?
Ewa Herzog: It finally came to Germany, too! (She is very happy about it)
Me: What do you think influenced this transformation?
Ewa Herzog: I think women free themselves. They free themselves from the thought they have to be something others want them to be.

Me: Do you have any advice for women who want to dress more feminine and want to wear more High Heels but are still too shy to do that?
Ewa Herzog: Put all your trousers in a suitcase. Lock the suitcase. Throw away the key and only wear dresses for six months.

красивые платья для особых событий в Берлине

Покупки рекомендации для красивых платьев в Берлине

As you can see it is very important for Ewa Herzog that a woman is free and that she doesn't hide her femininity. This is exactly what her collection "I can feel you" implies. The clothes are full of colors you have on your mind thinking about sitting at a beach in France while watching the sunset. There is a lot of lace, beautiful flower details and elegant cuts. The items with sheer fabric are still very classy and underline Ewa Herzog's philosophy of strong women.
What every piece of her collection have in common? They are all timeless, classic, feminine and beautiful work of art at the same time. 
I don't know about you but I fell in love with this collection.
SHARE:

Kommentare

  1. Wow, klasser Beitrag !


    Liebe Grüße
    Cyra von:
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass du die Gelegenheit zu diesem Interview hattest! Es ist ja immer spannend, sich mit kreativ arbeitenden Personenauszutauschen - und erst recht, wenn sie in einem Bereich tätig sind, der einen auch noch interessiert.

    Ich bin ja eigentlich niemand, der feminin gekleidet ist - aus Angst, dass das jemand an mir komisch finde, da ich eben kein typisches Mädchen bin. Aber das will ich nun Schritt für Schritt ändern (also das mit der Kleidung) und von daher fand ich diesen Post echt toll zu lesen!

    Die Gedanken zu neuen Kollektion sind ja echt der Hammer! Und sowas von sympathisch, denn dieses Sonnenuntergangsgefühl kenne und liebe ich auch.
    Und dass sie auch noch nicht für die Fast Fashion stehen möchte, macht sie mir gleich noch sympathischer, denn ich versuche seit über einem Jahr bei Kleidung nur noch nachhaltig zu handeln :)

    Der Tipp, sich selbst die Hosen wegzunehmen, ist echt witzig :D Aber High Heels wären gar nichts für mich - darauf kann ich nicht laufen & hätte Angst um meinen Rücken... aber das mit den Hosen mache ich im Sommer vielleicht mal für einen Monat, denn aktuell ist es mir dazu zu kalt ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wow Genya,
    was für ein tolles Interview. Und die Fotos der Show sind natürlich einfach klasse. Bin absolut begeistert von der Kollektion.
    Wünsche Dir einen tollen Sonntag.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Es muss ein tolles Gefühl gewesen sein, diese Frau zu interviewen. Die Atmosphäre, die zwischen Euch war, hat dich bestimmt total angesteckt. Wirklich sehr schöne Kleider! Und es verbindet einen ganz anders, wenn man erstmal die Geschichte dazu kennt. Danke dafür!
    Wie stehst Du zu ihrem Stil, Genya?

    Liebe Grüße, Juliet
    www.withjuliet.com

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein toller Beitrag. Es war sicherlich aufregend all diese Fragen ganz persönlich der Designerin stellen zu können und direkt etwas darauf geantwortet zu bekommen :) Es freut mich sehr für dich, dass du diese Chance hattest !

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr interessanter Beitrag! Danke.

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein schönes Interview :)
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein toller Artikel über so eine interessante Frau ... :O ♥
    Ich habe seit ich 16 bin gefühlt nie wieder flache Schuhe getragen. Und ich muss auch sagen, dass man dafür manchmal richtig schräg angeschaut wird, dass sich sogar lustig gemacht wird. Aber naja. Ich habe eine Zeit lang in Paris gelebt und da laufen Chanel und Dior praktisch auf der Straße herum .. ;)
    Liebe Grüße
    Carmen von https://www.carmenschubert.com/

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das sind wirklich tolle Looks!


    Hab eine entspannte Woche!

    Liebste Grüße aus Hamburg,
    Jenny von www.changeable-style.com

    AntwortenLöschen
  10. Woooow das ist ja cool. Danke für das interessante Interview
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  11. Ein toller Bericht! Ich finde es sehr spannend mehr über die Kollektion zu erfahren.
    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

    AntwortenLöschen
  12. Wirklich toll was du alles an der Fashionweek erleben durftest :)
    Das Interview hast du übrigens echt toll geführt! Macht viel Spass zum lesen.
    Liebste Grüsse

    Swenja
    http://www.overtheview.ch

    AntwortenLöschen
  13. Toller Beitrag. Wirklich cool, dass du die Möglichkeit bekommen hast ein Interview zu führen :)
    http://alinapunkt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Blogger Template Created by pipdig