Montag, 27. Februar 2017

The magic of Parfums - Barluxe Le Parfum*

DE  Als ich klein war habe ich nie verstanden, was alle Frauen so toll an Parfüms fanden. Die schönen Flakons, die so edel auf der Kommode stehen, die nicht nur das Auge sondern auch die Nase erfreuen. Die glamorösen Frauen, die kurz bevor sie das Haus verlassen, sich noch genüsslich die Zeit nehmen den Duft aufzutragen. Dabei sind Parfüms mehr als man denkt, sie wecken Erinnerungen und können sogar aphrodisierend auf das andere Geschlecht wirken. Das und mehr durfte ich beim Duftworkshop bei Barluxe in Leverkusen erfahren.

parfümdupes köln umgebung

 Ich trage nun jeden Tag Parfüm, so wie vermutlich sehr viele Frauen. Ich weiß nicht genau wann die Wende in meinem Leben eingetreten ist, dass ich beschlossen habe, dass mir mein Duft wichtig ist.
Mittlerweile verliebe ich mich in zu viele Düfte, habe je nach Laune, Temperatur und Wetterlage verschiedene Verlangen, wie ich riechen möchte. Die einen werden sagen total dämlich das Mädchen, andere werden sich gerade wieder erkennen.
Lasst es mich so erklären: Auch wenn du dein Lieblingskleidungsstück oder dein Lieblingspaar an Ohrringen hast, welche du jeden Tag tragen könntest, gibt es dennoch Tage, wo es einfach nicht passt. So geht es mir auch mit den Düften. Das Problem an der Sache? Gute Parfüms sind extrem teuer - oder auch nicht?

Ich wurde letztens von der Firma Barluxe Le Parfum zu einem Duftworkshop eingeladen, bei dem wir unseren eigenen Duft herstellen durften! Barluxe Le Parfum ist ein 2015 gegründetes Startup Unternehmen, welches Parfümdupes, also Duftzwillinge, zu teuren Parfüms verkauft mit Verkaufsstellen in Leverkusen und Bergisch Gladbach. Mittlerweile gibt es auch einen Onlineshop für die Parfumdupes.

günstige hochwertige duftzwillingeparfüm selber herstellen köln düsseldorf

Durchgeführt wurde der Duftworkshop von der Besitzerin höchstpersönlich. Bevor wir mit dem praktischen Teil loslegten, gab es erstmal einen theoretischen Teil. Habt ihr euch mal mit der Frage auseinandergesetzt, was ein Parfüm überhaupt ist? Auch wurde geklärt, worin der Unterschied bei Eau de Parfum, Toilette & Cologne besteht. Für einen kleinen Streber, wie mich, super interessant!

Die erste Frage, die uns gestellt wurde war, welches Parfüm wir akutell benutzen. Bei mir ist es übrigens das Coco Madmoiselle von Chanel. Es wurde ein Fläschchen mit dem Namen Emotionelle gezückt und ich bekam eine Duftprobe und es roch wirklich genau so wie mein teures Parfüm!

geschenkideen für frauen geburtstag köln umgebungBeim Duftworkshop selber probiert man sich durch verschiedene Parfüms durch, man wird beraten welche Düfte in die Richtung gehen, die man mag oder gar nicht mag. Hat man sich für maximal 3 Düfte entschieden, folgt die Auswahl der Essenzen. Es ist übrigens super faszinierend, wie viel eine einzige Essenz für einen Unterschied im Gesamtduft herstellen kann!

Ich liebe schwere, sehr süße Düfte mit einem Hauch von etwas Frischem. Hat man seinen Mix zusammen darf man sich sogar noch das Fläschchen aussuchen und einen Namen für das Parfüm ausdenken. Meins hat übrigens den Namen Kazan (Name meiner Heimatstadt) bekommen.

parfüm selber herstellen workshop

aphrodisierendes parfüm günstig

Ich war vor dem Workshop etwas skeptisch, ob es überhaupt Spaß macht und ich am Ende einen Duft habe, der mir gefällt. Ich will ehrlich sein, der Workshop hat soo viel Spaß gemacht! Es war super lustig und auch sehr interessant, weil man mehr über Parfüms gelernt hat. So gibt es zum Beispiel Parfüms, die tatsächlich aphrodisierend auf das andere Geschlecht wirken. Barluxe hat auch so ein Parfüm, dies heißt Le Rubin, das war übrigens auch eins meiner liebsten Düfte dort.

Zu meinem selbst gemachten Duft kann ich nur sagen, dass ich tagtäglich dran rieche und es so sehr liebe, wie man vermutlich sein selbst gemachtes Parfüm lieben sollte. Das Beste ist, wenn es leer ist, kann ich genau das selbe mir dort nochmal holen! Welche Frau freut sich denn nicht über ihr selbst gemischtes Parfüm?

aphrodisierende düfte kaufen

Ich habe mittlerweile 3 verschiedene Flaschen von Barluxe zuhause stehen und habe sie auch getestet. Denn das Problem vieler Dupes ist einfach, dass der Geruch sehr schnell verfliegt und da zahlt man dann doch lieber die Euronen mehr für die Originalen. Bei den Parfüms von Barluxe handelt es sich um Eau de Parfum (bei wirklich allen Düften) und ich war wirklich erstaunt festzustellen, dass der Duft genau so gut hält, wie bei den teuren Parfüms! Für mich ist der Laden ein Traum, um meine Leidenschaft nach Parfüms, günstig auszuleben.

Der Duftworkshop wird natürlich für alle angeboten. Ich werde vermutlich ein paar Freundinnen noch dorthin entführen, da sie ebenfalls solche Parfümfanatiker sind und ich finde es ist ein ganz cooles Geschenk! Weitere Informationen findet ihr auf der Barluxe Seite, wo auch eine Nummer zur Beratung am Telefon hinterlegt ist, falls ihr ein bestimmtes Dupe im Internet bestellen wollt.

Mich würde interessieren, wie ihr zu Parfümdupes steht? Kommt für euch sowas in Frage, wenn die Qualität super ist oder wollt ihr unbedingt das Original?




orientalische parfüms

EN It is a little bit crazy how a scent can make us think of a memory or a person. When I was a little girl I never understood why women are so crazy about parfums. Well, this has changed a lot. By now I am kind of addicted to different parfums and have a few at home. 
I was invited by Barluxe to create my own parfum. Barluxe is a company creating parfum dupes located in Germany. So, if you are in Germany check out their store!
I like the heavy, very sweet and feminine scents and this is what I created. I absolutley fell in love with my own parfum ( I think this is how it should be) and called it Kazan (my homecity).

SHARE:

Mittwoch, 22. Februar 2017

[Busy Girl's Guide A-Z] All about the Morning

DE Willkommen zu meiner neuen Busy Girl's Guide A-Z Serie, die nun wöchentlich erscheint! Mittlerweile sind wir nicht nur am Arbeiten oder Studieren, sondern machen beides gleichzeitig und nebenbei noch tausend andere Dinge. Busy sein kennt jeder, das Beste daraus machen und die Produktivität im Studium bzw. auf der Arbeit steigern, ist das Ziel von fast jedem. Den ersten Beitrag widme ich dem Morgen, denn die frühen Stunden sind der wichtigste Einfluss auf den gesamten Tag.

busy und produktiv bossbabe

Wie gerne würde ich morgens aufwachen, mich reckeln, aufstehen und zu meinem Balkon rübergehen. Dann die Tür öffnen, damit die warme frische Luft mein Gesicht wach küsst, dabei den Ausblick auf das Meer mit den paradisischen Farben betrachten. Danach meinen Kaffee schlürfen und ein super gesundes Frühstück genießen, bevor es zu der Arbeit geht. Hach das wäre schön oder?

Willkommen zurück in der Realität der normalen Menschen, wo der Morgen mit schwer aus dem Bett kommen, bloß-mit-niemanden-reden-vor-meinem-Kaffee-Laune und der Aussicht auf die graue nasse Straße, beginnt.
Nichtsdestotrotz rappeln wir uns jeden Tag auf und geben unser Bestes. Doch lässt es sich nicht verleugnen, wie wichtig der Morgen ist für die tägliche Produktivität und auch die Stimmungslage!

Zeit zum Aufstehen einplanen

Nirgendwo steht geschrieben, dass man sich aus dem Bett quälen muss oder? Nehmt euch die Zeit, die ihr morgens braucht um aufzustehen und nicht spät dran zu sein.
Wer morgens gerne erstmal 10 bis 15 Minuten in den Sozialen Medien surft, einfach den Wecker 10 bis 15 Minuten früher stellen. Entspannt damit beginnen, worauf man sowieso Lust hat, um sich danach ohne den Stress fertig für den Tag zu machen.

Frühstück

Hat man es aus dem Bett geschafft, braucht man erstmal eine ordentliche Portion Kraft oder? Für mich ist es immer Kaffee. Gebt eurem Körper die Energie, die er braucht. Ein Glas Wasser, ein Kaffee oder Saft und nicht zu vergessen: das Frühstück selber! Wusstet ihr, dass ohne ein Frühstück euer Stoffwechsel runtergefahren wird? Also morgens selbst wenn es nur ein Joghurt ist, dem Körper Energie zu führen und symbolisieren, dass der Tag los geht. Dadurch steigert sich auch eure Konzentrationsfähigkeit.

Routine

Sucht für euch eine Routine am Morgen, die den Morgen so angenehm wie möglich macht.
Morgenroutinen gibt es auf Youtube wie Sand am Meer, also genug Möglichkeiten sich zu inspirieren. Bei mir sieht es so aus: Der erste Gang ist bei mir immer erst zu meinem besten Freund, der Kaffeemaschine. Danach mache ich mich frisch und fertig für den Tag, schmeiße währenddessen meine liebste Musik an, die mir gute Laune zaubert. Bin ich fertig, setze ich mich erstmal hin, schreibe oder überarbeite die To-Do-Liste für den Tag.
Routinen sind am Anfang immer sehr schwer sich anzueignen, aber dies wird mit der Zeit besser. 

To-Do Listen

Da wären wir auch wieder mal bei dem Standardpunkt: To-Do Listen. Wenn ihr diesen Post lest, bedeutet dies ihr habt auch einiges um die Ohren und seid froh über Inspirationen und Tipps, wie man alles besser organisieren kann. Mit To-Do Listen hört man auf Aufgaben und Erledigungen zu vergessen. Gleichzeitig kriegt man einen kleinen Erfolgsmoment, wenn man etwas von der Liste streichen kann. Plus: So habt ihr sogar eine Übersicht, wie viel ihr an einem Tag tatsächlich schafft, statt einer vagen Vorstellung!

Lass das Licht herein

An den meisten Tagen ist es im Moment noch ziemlich grau. Am liebsten würde man die ganze Zeit im Bett liegen bleiben und nichts tun. Im Sommer springt man eher aus dem Bett und ist motiviert etwas zu machen. Das ist kein Zufall sondern liegt tatsächlich an der Sonne! Im Moment muss das Licht Zuhause irgendwie reichen. Verschafft euch etwas warmes Licht am Morgen, es wirkt Wunder auf die Stimmungslage und die Motivation.

Widme dir selber etwas Zeit am Morgen

Auch wenn der Morgen darin besteht sich auf den Tag vorzubereiten, sollte man sich Zeit für sich selber am Morgen nehmen. Dabei reichen fünf bis zehn Minuten vollkommen aus. Gönnt euch etwas Zeit nur für euch. Trinkt den Kaffee gemütlich während ihr ein Video guckt, macht eine Maske oder lest 10 Minuten was. Dadurch habt ihr eine entspannte Phase am Morgen, in der ihr sogar Zeit in euch selber investiert habt und könnt um einiges friedlicher und weniger gestresst in den Tag starten.

Wertschätzung

Um positiv in den Tag zu starten ist das Wertschätzen nicht zu vergessen. Nehmt euch am Morgen etwas Zeit ( ich mache es während ich im Bett liege) und denkt über euren Tag nach. Was habt ihr zu tun? Müsst ihr zur Uni oder Arbeit gehen? Seht ihr eine Freundin? Was habt ihr gestern alles geschafft? Selbst wenn es ein anstrengender Tag ist, seit dankbar für jede Möglichkeit, die ihr bekommt. All die Aufgaben heißen nur, dass ihr für eure Träume kämpft und eurem Ziel näher kommt. Versucht in jeder Aufgabe etwas Positives zu sehen, denn so überlebt man mit Leichtigkeit den Tag.

Was ist euch am Morgen wichtig?

inspirationssprüche für den morgen




EN Today is the beginning of my Busy Girl's Guide A - Z. In nowadays we are not only studying or working. We are doing both at the same time and way more. So every day begins with the morning. In conclusion, the morning is super important and you should really take care of your thoughts and actions in the early hours. I want to share some things with you, you should consider in the morning.

Take time to get up
You don't have to rush out of bed or feel immediately super motivated in the morning. Take the time you need to get up after you open your eyes. If you know you like to check the social media for about ten minutes after waking up then set the alarm just ten minutes earlier and you won't even run late.

Breakfast
After you got up you should give your body some energy. Drink a glass of water, a coffee and eat a good breakfast. Tell your body that the day begins and provide it with enough energy to get started.

Get a routine
Having a routine helps you to stay consistent. Think about what you want to have in your morning routine, get inspired by the morning routine of other people. 
Just think of the fact that starting a new routine is always difficult but it improves with the time. 

To-Do Lists
I think you can't hear it anymore but yes To-Do Lists are super important for busy people. Find your personal best way to track your tasks. With a To-Do List you will stop forgetting things, deadlines and more. Furthermore, it's an extra great feeling when you can remove something from your To-Do List because it's done. In addition, with a To-Do List you can actually see how productive your day really was.

Light
In Germany it's quite grey most of the time right now. This makes it super hard to get out of bed and feel motivated to start the day. In comparison, in summer you are happy to wake up and get out of bed. The reason is the sun - the light. So the best you can do, is turning your lights on. The warmer the light is the better. You will feel the difference in your mood!

Get some time for yourself 
In every morning post everyone trys to tell you how to get ready fast. However, you should not skip the Me-Time in the morning point. Take a few minutes even 5-10 minutes are enough and do something only for you. Enjoy your coffee while watching a video, do a mask, read something etc. This will give you the feeling of having a little more peace with yourself and for the day. 

Appreciation
A real game changer is the appreciation part in the morning. I have the appreciation time just after I wake up but still laying in bed. Think about your day what you have to do. Think about the last days and what you already have done. Be proud and be thankful for all the opportunities you actually have. If you are busy and have a reason to be productive it means you are chasing your dreams and getting closer to your goals. Think about this fact every morning and your mind set will get way more positive!
SHARE:

Sonntag, 19. Februar 2017

Perks of being a Blogger in a rose Spring Coat

Post is available in English and German
DE Erinnert ihr euch noch an meine Frühlingswunschliste, in der ich gesagt habe, dass ich auf der Suche bin nach einem leichten Mantel für den Frühling? Ich habe ihn gefunden und konnte ihn während des Tages sogar ausführen. Gleichzeitig habe ich ein paar Gedanken über die positiven Seiten des Bloggens, die mir auf Seele brennen.
rosa frühlingsmantel outfit

So oft wird erzählt, was für ein schlechtes Klima zwischen Bloggern herrscht. Es wird einem untereinander selten was gegönnt, es zählen nur noch Klickzahlen und Follower. Hauptsache auf allen Kanälen das perfekte Leben präsentieren, die Angst haben, dass jemand privat oder auf den Sozialen Medien eine Hasspredigt hält, weil ihm etwas nicht gefällt. Ja das gehört alles zum Bloggerleben dazu und das sind keine schönen Seiten. Sara hat in ihrem Post super darüber geschrieben. 
Aber distanziert man sich von all dem und konzentriert sich nicht nur auf die Zahlen, dann hat das Bloggen auch ein paar tolle Seiten.

Eine Möglichkeit kreativ zu sein. Kreativ sein, das ist etwas was ich schon seit ich klein bin, immer in meinem Leben gebraucht habe. Als mein Zahnmedizinstudium begonnen hat und es nur noch täglich lernen hieß, hat mir der kreative Aspekt in meinem Leben total gefehlt und das war der Grund warum ich mit dem Bloggen angefangen habe. Es ging niemals um die Klickzahlen oder darum wie viele Follower ich habe. Ich wollte mich kreativ austoben, vorallem was das Schreiben betrifft und genau diese Lücke in meinem Leben füllt der Blog bis heute.

Die Liebe zu Mode ausleben. Als ich klein war, war eins meiner liebsten Beschäftigungen den Kleiderschrank meiner Schwester auf den Kopf zu stellen und vor dem Spiegel Modenschau zu spielen. Meine Liebe zu Mode ist nicht erloschen, doch bietet der Alltag meist nicht die große Möglichkeit mich zu entfalten. Denn es ist einfach so, dass ich für die Uni nicht meine High Heels auspacke oder um in die Universitätsbibliothek lernen zu gehen meine fancy Midi-Röcke raushole. Zudem lebe ich in einer kleineren Großstadt, wo Mode scheinbar nicht ganz so groß geschrieben wird und bereits High-Heels als zu viel angesehen werden - schade! Für den Blog Fotos von Outfits zu machen, geben mir zumindest eine kleine Möglichkeit aus dem alltäglichen Trott auszubrechen und bewusst mal andere Sachen zu kombinieren, wobei ich trotzdem immer ziemlich alltagstauglich bleibe.

Was ist mit dem Geld? Oft wird einem vorgeworfen, dass man bloggt um Geld zu bekommen oder "fame" auf Instagram zu werden. Für mich ist das Bloggen ein Hobby, eine Leidenschaft. Ja ich gucke auf die Klickzahlen, weil es mich interessiert, wie viele Menschen ich inspirieren kann oder sogar mit nützlichen Tipps versorge. Irgendwo wäre es tatsächlich schade 5 Stunden in einen Post zu investieren, um danach zu sehen, dass es niemanden interessiert. 
Geld gibt es für das Bloggen weniger oft als man denkt, wenn man keine extrem große Reichweite hat. Aber das ist okay, denn bei all dem geht es nicht ums Geld oder um die Geschenke, sondern es geht darum etwas zu schreiben und zeigen was auch die anderen Menschen begeistert! 

schöne frühlingsmantel shein
Nicht alle sind blöd. Wie bereits am Anfang erwähnt, ist das Klima oft sehr schrecklich unter Bloggern. Auf Events merkt man die Blicke, die einen zerfleischen sollen. Einige werden total abfällig, wenn sie merken, dass jemand anders eine Sonderkondition bekommt oder mehr erreicht hat. Aber es sind nicht alle so - zum Glück! Hält man die Augen offen und setzt die Menschenkentnisse ein, die man gesammelt hat, lernt man super nette Menschen kennen. Manche dieser Menschen wachsen einem unglaublich ans Herz und man hofft sie so bald wie möglich wieder zu sehen (liebe Fashionweek Mädels, ihr seid gemeint!) 

Man lernt dazu.  Neben der Tatsache, dass man neue Menschen kennen lernt, lernt man auch einiges über das Internet, Soziale Medien, Kosmetik und Mode. Wer einen eigenen Blog hat, wird früher oder später gezwungen sich mit der Kunst des Html auseinander zu setzen, wie Google funktioniert (hallo SEO) etc. Wenn man über etwas bloggt, dann beschäftigt man sich meist intensiv mit dem Thema und bildet sich auch hier fort. Ich finde es toll, dass ich neben meinem Studium auch über andere Dinge mehr lerne.

Zusammengefasst ist das Bloggen gar nicht so schlecht, sonst würde es nicht so viele Blogger geben. Man braucht mit der Zeit vielleicht ein etwas dickeres Fell, aber so lange man nicht vergisst, warum man angefangen hat, bleibt der positive Eindruck davon erhalten. Es sollte immer um den Spaß und die Freude dabei gehen!

Was gefällt euch so gut am Bloggen?

perks of german blogger


EN I finally found my spring coat I was looking for! Furthermore, I have some thoughts about blogging I want to share with you since I read a lot of articles how bad the atmosphere between bloggers currently is. There is a lot of jealousy and disfavour. People don't want others to be more successful than they are. Despite everything, I want to tell you about the perks of being a blogger.

Being creative. Since I was a little child I always have loved being creative. When I started to go to university this part was missing in my life. This was when I decided to start a blog. And it still has the same purpose in my life.

Love the Fashion. When I was a little girl I went through the clothes of my sister and played fashion show in front of the mirror. Through all the years I didn't lose my love for fashion. However, the problem is I don't go to university in my High Heels and don't put on my fancy skirts for library. Making outfitpictures (and travelling) gives me the opportunity to do something more with fashion.

What about the money? Many people think if you are a blogger you get money and a lots of presents. Well, maybe if you have a very great audience. The reality is you get rarely paid for what you do. So if you don't love blogging there will be no reason to continue doing it.

Not everyone is bad. Yes there are a lot of people who want to see you fail. There are a lot of people who give you the look that should destroy you. BUT if you continue looking around and use your knowledge of human nature you will find some great and friendly people. Some are bloggers others work for some companies, but there are some very nice people!

You never stop learing. If you have a blog you continue learing a lot. You have to start getting along with html, have to learn how Google works (hello SEO) and have to learn about the other Social Media. When you blog about a certain topic you start even learn more about that. I love the fact that I can extend my knowledge.

What do you love about blogging?
Немецкий Татарский блоггер

как носить розовый весеннее пальто

erfolgreiche Frau outfitideen frühling
 Coat - Shein
Jeans - Mango
Shoes - Even&Odd 
SHARE:

Montag, 13. Februar 2017

Busy girl's guide to organizing photos*

DE Vorallem als Blogger hat man ein großes Problem: Es werden unglaublich große Mengen an Fotos gemacht, eventuell auch Videos.Super schwer ist es dann auch noch den Überblick zu behalten.
Heute habe ich ein paar Tipps für euch, wie ihr all eure Fotos organisieren könnt, um Zeit zu sparen, wo ihr die besten Bildverwaltungssoftwares findet und beantworte die Frage, wo man lizenzfreie Bilder kriegt!

wie organisiere ich meine fotos am besten

1. Ordner organisieren

Das wichigste, was ich gelernt habe, ist dass man seine Bilder in verschiedene Ordner organisieren sollte. Dabei gibt es natürlich super viele verschiedene Möglichkeiten.
Meine zwei Hauptordner sind einmal "Private Fotos" und "Blog Fotos". Ich finde es super angenehm und bei meiner Bilderauswahl die zwei Kategorien zu haben. So weiß ich direkt in welchem Ordner ich suchen muss.
Neben diesen zwei Hauptordner befindet sich in meiner Hauptgabelungsstelle noch für jeden Urlaub ein eigener Ordner. Der Grund dafür ist einmal, dass ich es einfach liebe sofort eine Übersicht meiner Reiseziele zu haben, zum anderen sind dieses Fotos meist sowohl für privaten Gebrauch als auch für den Blog.

Was ich mir die letzten 3 Monate angewöhnt habe, ist in dem Ordner Blog wiederum zu sortieren.
Dort findet man 3 weitere Ordner vor für die Kategorie Fashion, Lifestyle und Beauty. In die Fashion Kategorie kommen natürlich Outfits etc rein; bei Beauty Flatlays für Beautyposts, Fotos von bestimmten Produkten etc. Ihr glaubt gar nicht wie viel einfacher es geworden ist beim Bloggen. So viel Zeit habe ich davor in das Suchen von Bildern auf meinem Computer verschwendet, obwohl es so einfach geht!

2. Bilderverwaltung

Gut, dass die Fotos nun sortiert sind. Meistens ist der nächste Schritt bei fast allen die Fotos zu bearbeiten. Auf dem Markt gibt es so viele verschiedene Programme, dass ich schnell durcheinander komme, was denn nun am besten für mich ist. Egal ob beim Kamerakauf, neues Handy oder eben auf der Suche nach dem besten Bilderverwaltungsprogramm, lese ich am liebsten Vergleiche und Bewertungen von anderen Menschen, die es bereits ausprobiert haben. So finde ich, ist es eine super Option die besten Bilderverwaltungssoftware im Vergleich von Testsieger sich näher anzugucken. Ich bin ein Fan davon, wenn man direkt die besten Programme im Überblick und direktem Vergleich vor Augen hat!

Ein weiterer Tipp von mir an dieser Stelle ist, dass man die überarbeiteten Fotos nochmal extra abspeichert. Ich finde es immer viel hilfreicher, wenn man den Vergleich von bearbeiteten und unbearbeiteten Fotos hat. So kann man im Nachhinein verschiedene Bearbeitungmethoden ausprobieren und ebenfalls vergleichen und herausfiltern, welche am besten passt

3. Was ist wenn keine Zeit für Fotos ist?

Leider gibt es Tage, da hat man keine Zeit für Fotos. Es gibt Tage da spielt das Licht nicht mit.
Wenn man ausgerechnet dann einen Post hochladen will, aber keine entsprechenden Fotos parat hat, ist das super ärgerlich. ABER es gibt eine Lösung: Im Internet gibt es diverse Websiten, die kostenlose Stock Fotos anbieten, sprich sie sind lizenzfrei und könnt mit den Fotos machen, was ihr wollt. Ich zeig euch mal meine liebsten Seiten dafür:

Was sind eure Tipps für die Fotografieorganisation auf eurem Computer?

"Time is non refundable. Use it with intention."

EN When you are a blogger you have a really great amount of pictures and maybe even videos on your computer. Without the right organization it's very chaotic and overwhelming. Today I want to share some tips for organizing your pictures and where to get pictures for your blog when you don't have time to take some.

1. Create folders
I think the best thing you can do on your computer is creating the right folders. I have created kind of two main ordners: Private pictures and blog pictures. Let me explain: By now everyone is doing a tons of pictures. So when I am hanging out with my friends we do some selfies and stuff like that, but it doesn't mean I want to publish it. There are just some pictures that are memorys.
In addition to the blog and private folder I have folders for every holiday I've been on. I just love clicking on "pictures" and getting the overview of the places I've been to. It's just my thing.

So moving on the the folder "Blog pictures". In there I have three more folders: Fashion, Lifestyle and Beauty, because these are the categories of my blog as well. When looking for some pictures for a blogpost I know where to look for the perfect picture. It saves a lot of time.


2. Picture management
By now everyone edits his pictures before uploading them to their blog. I recommend saving edited pictures to an extra folder. There are a lot of programs for managing and editing your photos. I always need some reviews and tested programs I can use. In Germany you can finde here already tested programs for picture management.

3. Where to find free pictures for your blog
Sometimes you just don't have time to take pictures for your blog. At the same time you are not allowed to save and use photos from some other people from the internet. 
However, there are actually websites where you can get free photos and you are allowed to do with them whatever you want because they have the Creative Common Zero License. This means you are allowed to use it for everything you want! So my favourite sites are



Follow
SHARE:

Freitag, 10. Februar 2017

Spring Inspired Wishlist

DE Leute es ist Februar! In meinem Kopf schaltet es sich automatisch auf Früglingsmodus um, auch wenn die Temperaturen draußen noch nicht mitspielen. Ich träume trotzdem von der Frühlingsmode, morgens zu Vögelgesang und warmen Sonnenstrahlen aufzuwachen. Das erste Eis des Jahres genießen mit schicker Sonnebrille auf der Nase. Im Moment träumt man zwar nur davon, aber ich liebe es bereits jetzt zu planen, was bei mir im Frühling so einziehen soll!

modewunschliste frühling


Seit ihr eher der Winter oder eher der Sommermensch? Ich bin eindeutig ein Sommermensch. Auch wenn der Winter mich nicht ausbremst, ich den Schnee gut genießen kann und auch Freude an der Mode im Winter finde, bevorzuge ich dennoch den Geruch von frischen Blumen, den leuchtenden Farben und längeren Tagen.
Vielleicht liegt es mir auch irgendwo im Blut als Märzkind. Im Moment versuche ich ganz gezielt meinen Kleiderschrank und allgemein meine Sachen auszumisten, denn das ist eins meiner Ziele im Februar. Dementsprechend soll nur noch bewusst eingekauft werden.




Meine Wunschliste für den Frühling ist ganz gezielt und hinter jedem Stück gibt es einen Sinn.
Wer mich sehr gut kennt, weiß dass ich eine große Obsession bezüglich Taschen und Schuhen habe. Da bin ich auch bereit etwas mehr auszugeben, wenn die Qualität stimmt. Vorallem bei Designertaschen bin ich der Meinung, dass man gute Angebote findet, wenn man nur richtig sucht. Natürlich möchte nicht jeder unbedingt eine Designertasche haben, jeder hat nun mal seine eigene Leidenschaft. Ich bin auf der Suche nach einer schönen kleineren Umhängetasche, die nicht unbedingt alle Rahmen sprengt beim Kostenpunkt. Meine noch erschwinglichen Favoriten habe ich euch mal verlinkt, falls es da draußen auch noch andere Taschenfreaks gibt.

Wie bereits erwähnt bin ich auch eine Schuhfanatikerin. Dieses Jahr sollen im Frühling/Sommer die Loafer für mich die Begleiter werden. Ich bin typisch Mädchen und stehe auf alles was glänzt und glitzert. Als ich diese Schuhe gesehen habe, dachte ich nur "ok die brauchst unbedingt für die kommende Saison!"

Ja auch einen dünneren Übergangsmantel brauche ich, der nicht schwarz ist! Ich bin auf der Suche nach solch einem Model, wie ich ihn verlinkt habe. Etwas lockeres und gleichzeitig elegantes, was man an einem schönen kühlen Frühlingsabend überwerfen kann. Bei der Vorstellung kriege ich Glücksgefühle!

Beautytechnisch möchte ich mir solche Pads für die Augen zu legen. Die Augen machen so viel aus beim Gesamtbild! Statt sie "schön" zu schminken, finde ich es besser am Grundproblem einzugreifen und einfach eine Maske oder ähnliches zu machen. Also falls ihr Empfehlungen habt her damit!

Gisou ist eine Marke für Haarprodukte von der Bloggerin Negin Mirsalehi. Ich bin ein großer Fan von ihr und wenn ihr mal ihre Haare seht, versteht ihr mich wieso ich ihr Haaröl gerne haben möchte!




Die letzten Jahr war ich mal mit festem Wohnsitz bei meinen Eltern, mal habe ich wo anders gewohnt. Dabei habe ich ehrlich gesagt kaum auf die innere Einrichtung meines Zimmers geachtet. Jetzt bin ich allerdings fest zuhause. Ich schlafe, lerne und arbeite da und merke wie wichtig es doch ist. Zurzeit ist mein Schlafzimmer zur Hälfte vom dunklen lila geprägt (damals habe ich mir damit einen Kindheitstraum erfüllt). Mittlerweile hängt es mir wirklich zum Hals raus und ich möchte nur noch weiß mit gold, grün oder anderen frühlingshaften Farben sehen.

Neben heller und süßer Bettwäsche und eine anderen Tagesdecke (,die ist nämlich auch lila), sollen coole Kissen und auch Pflanzen in mein Zimmer einziehen. Auch habe ich sehr viel freie Fläche an den Wänden, die ich mit Prints und leichten hellen Bildern füllen möchte.
Was bei mir im Zimmer auch auf jeden Fall einziehen muss, ist ein kleiner Schminkspiegel um mich selber besser sehen zu können. Kaum zu glauben, dass ich mir ihn immernoch nicht gekauft habe!
Eine gute Erfahrung habe ich mit Acrylorganizern gemacht, um meine Schminke zu sortieren. Bedarf nach mehr ist auf jeden Fall da!

Was steht auf eurer Wunschliste für den Frühling?

EN So it's finally February and for me it means spring is just around the corner. I know the temperature isn't springish at all but I started dreaming about the warm sun, singing birds and beautiful colors already. As I told you in my February Goals I started cleaning out my closet. From now on I think about what I really need before buying it. So I show you my wishlist for the upcoming spring season.

First of all, I have an obsession with bags and shoes. I just can't stop this love guys. So I have the opinion that if you want a designer bag you just need to look for it wisely and you will find great deals. I present you my favourite and still somehow affortable designer bags
Furthermore, I decided that loafers will be my Go-To shoes this spring. As I love everything that is glitter and shiny I fell in love with the shoes I put in the collage. An other thing I am looking for right now is a thinner coat that has an other color than black. Something cute and elegant to wear on cool spring nights. The only beauty thing that I want to have right now is the hair oil by Gisou. It's a brand by Negin Mirsalehi, a blogger that I love. If you see her hair you will understand why I want this oil.

Another aspect I need to work on is the interior of my room. The last few years I had periods when I lived at my parent's home and periods when I lived in other citys. So I wasn't really into making my room beautiful. Now I am back at my room and I hate the interior. I need some light colors on the wall and on the bed. Best things therefore are bedclothes, pillows and pictures. Futhermore, I need some more stuff for organizing my vanity.

What's on your spring wishlist?

  Follow
SHARE:

Donnerstag, 2. Februar 2017

February '17 Goals

DE Der Januar ist so unglaublich schnell verflogen! Ich habe mir nicht mal die Mühe gemacht mir irgendwelche Vorsätze für das neue Jahr zu machen. Stattdessen setze ich mir Ziele für jeden Monat, denn das ist viel besser abseh- und umsetzbar. Ich möchte euch ein wenig von meinen Zielen für den Februar erzählen. Wie ihr vielleicht gemerkt habt, ist das Blogdesign schon wieder anders und in Arbeit. Leider hat das alte Design, Teile meiner Posts verschlungen, weshalb ich nun schnell an einem neuen arbeiten musste. Ich hoffe es gefällt euch trotzdem!

ziele für beschäftigte Frauen im Februar 2017


Im Februar beginnen für mich endlich die Semesterferien und die kann ich so richtig gut gebrauchen! Ich bin nach dem ereignisreichen Januar wirklich ausgelaugt. Semesterferien bieten mir natürlich auch viel Freizeit, um endlich ein paar Sachen aufzuholen und an einigen Sachen zu arbeiten.

  • Kleiderschrank ausmisten
Mein Kleiderschrank ist im letzten Jahr ein wenig aufgegangen. Es herrscht ein großes Durcheinander und muss mal wieder ordentlich ausgemistet und sortiert werden. Dafür war während des Semesters natürlich keine Zeit.

  • Media Kit und eine neue About Seite
Nebenbei war ich immer mal wieder an einem Media Kit am arbeiten. Genau so möchte ich meine "About" Seite etwas anders gestalten. Also werde ich mir auch hierfür die Zeit nehmen und nochmal umgestalten.

  • Reisen
Ferien bedeuten für mich immer, dass es Zeit ist zu Reisen. Dabei bin ich eher der Spontan-eine-Woche-vorher Bucher. Ich weiß noch nicht wohin es mich im Februar verschlagen wird, vielleicht auch einfach ein Tagesausflug in ein Nachbarland. Aber einen neuen Ort entdecken- das muss für mich sein!

  • A-Z für Bossbabes/Busy Girls
Nachdem mein Artikel Best Friends for Bossbabes und andere Beiträge über diesen Themenbereich so gut bei euch angekommen sind und sie mir auch super Spaß machen und auch interessieren, setze ich mich im Februar an eine neue Reihe für euch, die wöchentliche erscheinen soll. Dabei wird es sich um ein A-Z für Bossbabes bzw sehr beschäftigte Frauen und Mädchen (eigentlich auch für Männer) handeln. Die Posts sollen verschiedene Punkte im Leben abhacken mit nützlichen Tipps und Inspirationen!

  • Youtube
Wer sich oben in meiner Headbar durchgeklickt hat, weiß vielleicht, dass ich ein paar Youtubevideos drin habe. Allerdings sind sie etwas anders: bis jetzt habe ich nur Vlogs auf russisch drin. In dem Youtube Markt fühle ich mich einfach irgendwie wohler. ABER: In jedem Video ist ein englischer Untertitel drin, sodass ihr es auch verstehen könnt. Im Februar möchte ich an den Videos intensiv arbeiten, die Qualität und den Kontent verbessern. Bis jetzt waren es nur Kinderschritte.

  • Flohmarktzeit
Im Februar wird es vermutlich noch ziemlich kalt sein, aber irgendwie fängt für mich im Feburar der Frühling und damit die Flohmarktszeit an. Ich liebe die Spaziergänge am Sonntag auf der Suche nach günstigen Vintagesachen.

  • Sport: mehr Zeit für Kurse
Während des Semesters habe ich nicht viele zeitliche Möglichkeiten Sport zu machen. Meistens komme ich nur ins Fitnessstudio, wenn keine Kurse laufen oder etwas läuft was mir nicht so gut gefällt. Im Februar ist mehr Zeit! Auf meiner Liste stehen: Boxen, Hot Iron und Pilates!

  • die Bibliothek ausnutzen
Im Februar habe ich auch endlich mehr Zeit, um es mir mit einem Buch gemütlich zu machen. Ich habe zwar ein paar Bücher auf meinem Lesestapel, möchte aber die Stadtbibliothek intensiver nutzen. Die Stadtbibliothek in Bonn wurde renoviert und ist einfach so schön geworden, ich könnte dort stundenlang einfach mit einem Buch in der Hand verbringen! Wenn ihr eine Leseliste habt, die ihr auf euren Blog veröffentlicht habt, verlinkt sie mir gerne!

Was sind eure Ziele für den Februar?


türkisfarbenes Kleid outfit



EN Wow in January the time flew by so fast! I decided to set some goals for each months, because I think it is just more effective. Today I want to share my goals with you. On Monday my holidays finally start so I have plenty of time to do certain things.


  •  Clean my closet: In the last few months I lost the organization of my closet. Furthermore, there is a lot of stuff that I don't even like.

  • Media Kit and a new About Page: I am working on a Media Kit right now and on a new About Page. I hope I can launch it the next week.

  • Travel: As holidays start it means for me it is travel time. I haven't planned where to go yet but I am always very spontaneous. Maybe it will be only a day in one of our's neighbour countries but it is still travelling right?

  • A-Z for Bossbabe/ Busy Girls: As you all really loved the article Best Friends of a Bossbabe and every other post about this topic I decided to start a new series: A-Z for Bossbabes/ Busy Girls. I want to start it in February and publish a post for it weekly. So stay tuned!

  • Youtube: If you have looked through my social accounts you may have noticed that I have a youtube channel. There are actually a few videos. However, the videos are Vlogs in russian language BUT with english subtitle. I don't know why but I feel more comforable in the russian community. In February I want to work at my channel and create content for everyone. The videos are just my first trys.

  • Fleamarket: February is kind of my beginning for spring time, even if it is quite cold here. Spring means for me Sunday walks on fleamarkets. I love looking through old stuff and get all the vintage feeling.

  • Gym: While the semester I don't have time to go to certain courses at the gym. But having holidays I have finally the time. I want to start the Box course again, Hot Iron and Pilates. And yes I am very motivated in February!

  • Use the library: As the holidays start I have more time to read as well. Even if I have some books at home that I want to read, I want to use the Librarry of our city a little more. They renovated the building and I love it over there. I could spent hours there just reading books or writing stuff!

What are your goals for February?
SHARE:
Blogger Template Created by pipdig