Dienstag, 29. Mai 2018

When you hate your Closet

DE Wir Frauen haben nie etwas zum Anziehen – das stimmt so nicht ganz. Tatsächlich haben wir etwas zum Anziehen, allerdings gefällt uns unsere Auswahl nicht. In den letzten Monaten hat sich mein Geschmack gegenüber Mode und Stil sehr gewendet. Das Ergebnis war, dass ich jedes Mal vor meinem Kleiderschrank stand und einfach nur schlechte Laune bei der Auswahl bekommen habe. Bei diesem Problem musste schnell eine Lösung her!

was tun wenn Stilwandlung

Wenn du deinen Kleiderschrank hasst


Meine erste Initiative war es ein paar Sachen auszumisten und bei Kleiderkreisel reinzustellen. Gesagt, getan. Doch ein erleichterndes Gefühl war dann trotzdem nicht da. Mir wurde bewusst, dass es nicht nur an ein paar Blusen und Kleidern lag, sondern an meinem kompletten Sortiment. Ich habe wirklich den Inhalt meines Kleiderschrankes gehasst. Wie oft kommt es vor, dass man einen kompletten Geschmackswandel hat? Falls ihr euch auch in dieser Situation wiederfindet, hier ein paar Tipps, die auch mir geholfen haben.

1.Richtig Aussortieren

Wenn es darum geht den Kleiderschrank auszumisten, finden sich wirklich sehr viele Prinzipien. Ob in Kategorien sortieren oder überprüfen, ob man es überhaupt das letzte Jahr getragen hat. Für mich haben all diese Methoden nicht richtig funktioniert.
Meine Philosophie beim Aussortieren war Folgendes: Macht mich dieses Kleidungsstück glücklich? Wenn ich daran denke es Anzuziehen, fühle ich mich dann wohl und glücklich darin? Wenn die Antwort nein war, kam es auch nicht zurück in den Kleiderschrank. So landeten ca 70% meine T-Shirts im Aussortierkorb und ich vermisse kein einziges davon.


2.Was macht man mit den Aussortierten Sachen?

Ich persönlich habe so gut wie alles erstmal auf Kleiderkreisel hochgeladen. Auch wenn die Plattform nicht mehr so im Trend zu sein scheint, finde ich trotzdem, dass es noch die beste Adresse ist, um seine Kleidung zu verkaufen. Ich habe beschlossen bis Juni zu warten und die nicht verkauften Sachen auf einem Flohmarkt anzubieten. Da ich sowieso so viel Krimskrams habe, welches ich loswerden will, ist es für mich wirklich ideal.
Danach werde ich mich über Kleiderspenden informieren. Mir ist bewusst, dass es die Altkleidersammlung gibt, doch ehrlich gesagt gefällt mir die Politik dahinter nicht wirklich. Ich möchte, dass meine Kleidung für wirklich bedürftige Menschen freizugänglich ist. Falls ihr also Organisationen kennt, die Kleidung so verwerten, lasst es mich wissen.

3. Inspirationen sammeln

Kleidung raus bedeutet, dass man neue Kleidung braucht. Ich empfehle erstmal einfach nur Inspirationen zu sammeln. Macht euch Boards auf Pinterest, guckt euch Kombinationsmöglichkeiten an, welcher Trend euch gefällt und welcher zu euch passt. Letztendlich sind dafür Fashion Blogger dar, um den Style zu zeigen und Ideen zu geben, was für Outfits man anziehen kann. Auch wenn es Menschen gibt, die das für total unnötig halten, die Realitität ist jedoch, wie gut man sich fühlt, hängt auch mit der Kleidung zusammen, die man trägt.

4. Erstmal auf Basics setzen

Eine gute Idee ist am Anfang erstmal auf Basics zu setzen. Basics werden meistens nicht aussortiert und wirklich jeder besitzt welche. Sie sind sehr einfach zu kombinieren, denn dabei kann man nichts falsch machen. Gleichzeitig hat man unglaublich viele Kombinationsmöglichkeiten. Eine super Übergangslösung, so lange ihr eure Inspirationen sammeln und eine Idee in euch wachsen lasst.

5. Günstig wieder Einkaufen

Mit der Zeit soll sich der Kleiderschrank wieder füllen, und am liebsten natürlich für wenig Geld. Mein Tipp ist hier, die selben Plattformen zu nutzen, wie beim Verkauf: Kleiderkreisel und Flohmärkte. Ich bin wirklich penibel, wenn es darum geht Kleidung zu kaufen und dennoch kann ich bestätigen: wer sucht der findet. Wer neue Ware haben möchte und Primark vielleicht nicht so toll findet, dem kann ich Zalando oder auch Zalando Outlet ans Herz legen. Ich finde es einfach unglaublich gut, dass quasi alle Marken vertreten sind und auch ein Salebereich, sodass man wirklich günstige Angebote findet. Außerdem habe ich persönlich z.B. nicht wirklich Zeit um Shoppen zu gehen und bin ein großer Fan von Zalandos kostenlosem Versand!

Hattet ihr auch mal diese Phase? Wie habt ihr sie bwältigt?

Zu dem Outfit
Auch wenn ich ein großer Fan von schwarzer Kleidung bin, setzte bei schwarz gehaltenen Outfits gerne Farbakzente. An einem normalen Tag bevorzuge ich dabei erdige Farben, wie hier z.B. die khakifarbene Lederjacke und die Tasche. Zu Ausgehanlässen, darf es dann etwas knalliger sein oder mit goldenen Details. Habt ihr also Accessoires, die ein wenig ausgefallener sind? Dann kombiniert es mit sonst schwarz gehaltenen Outfits, so stehen die Accessoires im Vordergrund und das Outfit wirkt nicht überladen.

wenn du deinen Kleiderschrank hasst


EN We women never know what to wear. Sometimes we stand in front of our closet and feel like we really don't have anything we could wear. For me, my taste in fashion and my confidence in what I want to wear has changed the last couple month. I felt angry and depressed every time I opened my closet. So this is when I decided that I needed to change something about it.

1. Declutter your closet the right way
I know there a plenty of ways to declutter your closet. But if you really hate it, like me, this tip is the best for you: Take every piece and ask yourself "Is this making me happy when I think of how I am wearing it?" If the answer is no, don't think twice and remove it from your closet. Trust me, if it doesn't make you happy now, it probably won't by staying in your dresser. With this methode I cleaned out about 70% of my closet. And you know what? It feels great!

2.What to do with the clothes you don't want? 
In Germany we have a platform called Kleiderkreisel where we can upload our clothes and sell them. It is kind of a online fleamarket. Maybe your country has something similar. An other option is to sell your stuff on a fleamarket. I like the option of selling your old clothes because now you need some money to buy new things that make you happy! If there are pieces that you don't feel like seeling you can either give it to some of your friends or sibilings or donate them. If you want to donate your clothes please check out the policy of the company and make sure your clothes really go to people who are in need!

3.Collect new inspiration
So, if you got rid of your old clothes you have space for new! However, you don't want to make the mistake to buy the wrong things again. I recommend you to collect some inspirations first. Create a board on pinterest, join other boards and just take some time to get inspired and really feel what new style you would like to get. Don't forget: If you feel good in your clothes, you feel more confident and happier.

4.Go with the Basics
A really good option is to go with the basics for the beginning. They are easy to combine, super comfy and always look good. This is the perfect way to dress while you change your closet.

5. Cheap shopping
Now, it is time to fill your closet again. If you don't want to invest a lot of money in the beginning, start looking for clothes on fleamarkets. An other option is to shop the sale categories or the outlet of some shops. There are still a lot of pieces that you will love! With this strategy you will get more clothes for a less amount of money.

How did you solve this problem?

About the Outfit
I have to admit that I love black clothes. But when wearing a whole black outfit I like to involve some other colors with my accessoires. If it is a normal day I prefer using earthy colors like this khaki jacket and bag. If I want to go out I like use brighter colors or maybe something goldish. So, if you have some eye-catching accessoire try to combine it with a black outfit. It will look fantastic!

Jacket and Bag - Milano
Dress and Shoes - Boohoo


outfitideen mit langen kleidern für den Alltag

modernfh bedeckt kleiden



SHARE:

Kommentare

  1. ohh das gefühl kenne ich nur zu gut! bin momentan auch dabei, auszumisten und meine sachen auf kleiderkreisel zu stellen. leider legt man sich viel schneller etwas neues zu als man etwas altes loswird haha :D

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha das stimmt allerdings! Ich versuche mich da auch etwas zu zügeln :D

      Löschen
  2. Toller Post und schöne Bilder!
    Alles Liebe, Marie💗
    http://mariedyness.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich kaufe mir immer Teile mit Erinnerung, z.B Einzelteile aus Boutiquen oder Urlaubs Errungenschaften, demnach habe ich nur Lieblingsteile. Meistens eerweisen sich gerade die günstigen Sachen aus Modeketten als Fehlkäufe, weil sie mich nicht freuen.

    Alles Liebe www.bohemianloverbabe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine sehr gute Einstellung. Leider hab ich nicht so viel Geld zur Verfügung, dass ich aus Boutiquen shoppen kann. Ich finde auch aus Modeketten kann man gute Sachen kaufen, wenn man nur das kauft was einmal wirklich 1000% zusagt :)

      Löschen
  4. Tolle Farbkombi, ich liebe Schwarz mit Khaki! :)

    Ich weiß genau, was du meinst... Mein Geschmack hat sich in den letzten Monaten auch total verändert und der Inhalt meines Kleiderschrankes passt da einfach nicht mehr so wirklich dazu. Ich habe schon einige neue Teile einziehen lassen, aber die "alten" sind immer noch drin und regen mich jedes Mal aufs Neue auf... Ich werde mich demnächst mal dran machen, sie auszusortieren.

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für die Kleidung habe ich einfach einen Karton bereit gestellt. Der wird für Kleiderkreiselkäufe entweder geleert oder einfach irgendwann auf den Flohmarkt gebracht :)

      Löschen
  5. Sehr cooler Beitrag! Ich bin momentan eine Serie für meinen Blog am Planen, die sich rund um das Thema dreht :)
    Kristine | kristykey

    AntwortenLöschen
  6. Toller Post! Ich befinde mich momentan halb in so einer Phase, ich mag etwa die Hälfte meines Kleiderschranks nicht mehr. Als Studentin hab ich halt viel günstig eingekauft und auch einiges, was vielleicht im Sale war, aber nicht so perfekt gepasst hat. Darum habe ich jetzt mich und meine beste Freundin auf einem Mädchenflohmarkt angemeldet und da wird konsequent alles rausgeschmissen, was ich nicht wirklich liebe =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gute Idee! Ich wollte mich dafür letztens auch anmelden, aber dann waren alle Stände schon weg :(

      Löschen
  7. Such wonderful photos! I love that color of jacket!!

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Für mehr Informationen siehe Datenschutzerklärung.

Blogger Template Created by pipdig