Samstag, 15. September 2018

How to pack a backpack for short travels

DE Früher habe ich meinen Koffer für eine Woche Urlaub gerade so zu bekommen. Habe mich drauf gesetzt und mit der Hilfe von Mama den Reißverschluss zugezogen. 10 Mal habe ich mich gefragt, ob ich das wirklich alles brauche und die Antwort lautete immer ja auf jeden Fall. Also blieb alles drin, der Koffer prall gefüllt. Jahre später habe ich die Kunst des Packens raus und verreise für 5 Tage mit einem normalen Rucksack als Gepäck.



Mittlerweile bin ich genervt von zu viel Gepäck, bin erfahrener und weiß genau worauf ich achten muss. Als ich spontan entschied für 5 Tage nach Bulgarien ans Meer zu fliegen, war im Budget nur Handgepäck enthalten. Leider hatte ich meinen Handgepäckskoffer verliehen und der erste Tag war mit einer Stadtbesichtigung verplant - also musste alles in einen Rucksack passen. Dies war das leichteste Gepäck, womit ich jemals verreist bin. Und dennoch: mir hat es an nichts gefehlt und ich bin perfekt ausgekommen.

Falls ihr euch fragt, wie man das schaffen kann und ihr auch zu den vollgestopften-Koffern-Menschen gehört, hier ein paar Tipps um das Gepäck ein bisschen einfacher zu gestalten:

1. Zuerst die Schuhe aussuchen, dann die Outfits.  Für diesen Urlaub benötigte ich nur ein Paar Sandalen und ein Paar leichte Sneakers. Sind die Schuhe ausgesucht, lassen sich die Outfits auch leichter dazu finden. Fängt man zuerst mit der Auswahl der Outfits an, kommt am Ende raus, dass man für 5 Tage Urlaub 6 Schuhe benötigt. Falls ihr euch in diesem Dilemma wiedererkennt, versucht es doch mal anders rum.

2. Die Outfits raussuchen. Ich war 5 Tage unterwegs und habe mir 5 Outfits zusammengestellt. Jedes Outfit wurde zuhause anprobiert, sodass ich sicher gehen konnte, dass mir die Kombination getragen auch wirklich gefiel. Denn viel Spielraum ließ das Gepäck nicht zu.  Wenn man nicht nur Kleider mitnimmt, ist das Schöne an Hosen und Röcken, dass sie mit verschiedenen Oberteilen ein komplett neues Outfit ergeben.
Grundsätzlich solltet ihr darauf achten, dass ihr für euren Urlaub passende Kleidung mitnehmt - ob Wanderurlaub, Strandurlaub oder ein Städtetrip.

3. Nur die wichtigste Kosmetik mitnehmen. Meine Erfahrung bei Sommerreisen war, dass ich immer nur BB-Cream, Concealer, Augenbrauenstift, Eyeliner und Mascara benutze. Die Bräune lässt einen sowieso strahlen und viel schöner aussehen, da braucht man die restlichen Produkte nicht unbedingt. Zusätzlich habe ich noch meine Tagescreme mitgenommen.
Produkte, wie Shampoo oder Zahnpasta gibt es in jedem Land und sind sehr günstig zu erhalten. Das Gewicht und den Platz kann man also noch für anderes nutzen.

4. Sonstige Kleinigkeiten. Zusätzlich zu den Anziehsachen und Kosmetik hatte ich noch ein Buch mit (welches man natürlich durch ein Kindle ersetzen könnte), ein großes Strandtuch und eine kleine Umhängetasche für den Abend. Zwei paar Ohrringe waren ebenfalls genug an Schmuck. Neben meinem Ladekabel und Portmonee habe ich auch tatsächlich nichts mehr benötigt.

Fazit ist auf jeden Fall, dass weniger manchmal mehr ist. Ich habe realisiert, dass man gar nicht so viele Sachen braucht, um auf Reisen zu gehen und bin überglücklich endlich mit sehr leichtem Gepäck gereist zu sein.
Der Bulgarienurlaub selber war einfach nur entspannend. Das Land selber hatte zwar keine große Besonderheit für mich, doch am Meer ist es immer wunderschön. Tagsüber waren wir immer nur am Meer, haben leckere Eiskaffees getrunken und bulgarische Böreks gegessen. Abends sind wir sehr viel an der Promenade spaziert, haben lecker gegessen und waren gefühlt jeden Abend zum Sonnenuntergang am Strand.




EN When I was younger packing for a holiday was a tough thing for me. In the end I sat on my full suitcase and could barely zip it. A couple of weeks ago I decided to travel to Bulgaria for 5 days in order to visit a friend and to spend some time at the beach. As the budget was only enough for handluggage and my valise was provided for someone else I needed to travel with a regular backpack. So if you struggle with keeping your baggage small and light here are some tips.

1. Choose your shoes first.
For me it was clear that I only need a pair of sandals and a pair of light sneakers. If you choose your shoes first, it is easier to find matching outfits. If you choose your outfits first you might end up taking 6 pairs of shoes for 5 days with you. Sounds familiar? Then try to choose your shoes frist.

2. Choose your outfits.
As I was spending 5 days in Bulgaria I took 5 outfits with me. I tried every one of them on at home to check if I really like the combination. The good thing is that if you take trousers, jeans or skirts with you it is enough to just change the T-shirt. The outfit already looks all new. Just remind yourself to pick the right things for the kind of vacation you are doing.

3. Take only the most important cosmetics.
In former times I used to take a lots of make up products with me. I thought of every possible occasion and why I need most of the products. The reality is (especially on summer vacation) I only use some BB Cream, Concealer, Mascara, Eyebrow pencil and Eyeliner. Maybe one nude lipstick and that's it. Besides from these products I took my face cream for the day with me. Things like shampoo, shower gel or toothpaste is available in every county and very cheap. So think about leaving them at home and making you baggage lighter.

4. Other Stuff.
Furthermore, I packed a book, a big towel for the beach and a little bag for the evenings. And to be honest, I didn't need more. As you can see it was very little baggage and there was even room for more. Nevertheless, I realized that less is sometimes more.

 The vacation itself was so relaxing. The country itself was not that fascinating but it is always beautiful at the beach. And this is where we spent all of our time enjoying some Iced Coffees. In the evenings we took some very long walks and looked for pretty spots to have dinner.


SHARE:

Kommentare

  1. Toller Beitrag! Ich sehe das genauso wie du. Früher habe ich immer viel zu viel mitgenommen. Mittlerweile komme ich für 2 Wochen auch locker mit nur 12 kg aus. Wenn man sich vorher Gedanken macht und sich Outfits zusammen stellt ist das echt easy.

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt richtig interessant, da ich mir sowas gar nicht vorstellen kann. Es ist aber bestimmt eine tolle Erfahrung - vor allem, wenn man wie ich immer 30 Sachen zu viel einpackt :D
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne das Problem was du hier nennst... Man packt einfach so viele unnötige Sachen ein und ich vergesse dann irgendwie immer die wichtigen Sachen. Ich werde den Tipp mit den Schuhen auf alle Fälle mal ausprobieren vielleicht wird mein Koffer dann beim nächsten mal leichter.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
  4. Lovely tips dear. And yes, it's extremely important to choose shoes first. Anyway, your photos are really lovely!

    Jessica | notjessfashion.com

    AntwortenLöschen
  5. Your photography is absolutely stunning x

    www.bethemilydann.co.uk

    AntwortenLöschen
  6. Toller Beitrag! Ich war im Mai für drei Tage in London und habe dort ebenfalls nur einen Rucksack mitgehabt. Es waren zwar nur drei und nicht fünf Tage, aber ich war dennoch stolz komplett auf einen kleinen Koffer verzichtet zu haben.
    Viele Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
  7. Super Beitrag, vor allem dass man erst die Schuhe einpacken soll, finde ich sinnvoll! Dann schleppt man nicht tausend Klamotten mit sich rum, die man gar nicht braucht. Ich reise auch gerne leicht bepackt und finde deinen Artikel dazu sehr passend. :)
    Liebe Grüße,
    Silvia

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Für mehr Informationen siehe Datenschutzerklärung.

Blogger Template Created by pipdig