Mittwoch, 13. Mai 2020

Why Habits are key to everything

DE Wir Menschen sind Gewohnheitstiere und haben es gerne gemütlich, denn das fühlt sich am besten an. Willkommen in der Komfortzone. Die Komfortzone selber bilden wir durch unsere langwierigen Gewohnheiten. Viele von diesen Gewohnheiten haben wir bewusst, so wie z.B. der Kaffee am Morgen ohne den man nicht kann. Viele haben wir ohne uns darüber bewusst zu sein, dass es Gewohnheiten sind, die uns formen. Gewohnheiten sind der Grund, wieso wir uns immer nach bestimmten Mustern verhalten oder einfach in alte Muster verfallen, obwohl wir uns doch etwas anderes vorgenommen haben. Es scheint als hätten die Gewohnheiten haben die Macht über uns, obwohl wir eigentlich die Macht über die Gewohnheiten haben.

warum gewohnheiten der schlüssel zu allem sind

Denn Gewohnheiten kann man sich aneignen oder auch ablegen. Leicht ist es definitiv nicht, denn von ein, zwei Mal etwas tun wird es für uns nicht zur Routine. Der Schlüssel liegt darin sich so oft zu etwas aufzuraffen, bis es sich gemütlich und ganz natürlich anfühlt. Studien zu Folge braucht dieser Prozess ungefähr einen Monat.
Wer denkt, dass nach 2 Wochen es bereits einfacher wird: Es ist unterschiedlich, aber in der Regel ist das der Punkt an dem man etwas locker lässt und dann die Motivation ganz verschwindet. Die Lösung hier lautet also Durchhalten und sich selber in diesem Zeitraum nicht glauben, dass es schon klappen wird wenn man mal paar Tage Pause gönnt. Dabei sollte man seine Motivation nicht aus den Augen verlieren.

Gewohnheiten sind das was wir jeden Tag tun und formen somit die Person, welche wir sind. Gewohnheit ist es auch, wie man mit sich selbst spricht. Wie man mit anderen umgeht, wie man seine Zeit verbringt. Oft sagen wir uns wir wären gerne anders oder hätten bestimmte Eigenschaften, die andere Menschen haben. Doch letztendlich steht uns dafür nichts im Weg außer wir selber.
Wie wärst du gerne? Und welche Gewohnheiten müsstest du dafür haben? Welche Gewohnheiten müsstest du dafür ablegen?

Möchtest du sportlicher sein? Dann fange an 30 Tage jeden Tag 10 Minuten Sport zu machen. Dein Gehirn muss sich erstmal an dieses "komisch anfühlende Ritual" gewöhnen, bis es das quasi als eine angenehme Tätigkeit abspeichert.

Die Gewohnheiten sind ein unendlich großes Gebiet zur Selbstentfaltung und Veränderung. Dazu gehört für das erste nur ein bisschen Selbst- Analyse, folgende Fragen könnten dir dabei helfen:
  • Was ist meine Komfort-Zone, was mache ich jeden Tag was für mich ganz normal ist? 
  • Wie wäre ich gerne und was für Gewohnheiten sollte ich mir dafür aneignen oder ablegen?
  • Wie kann ich diese Gewohnheiten in meinen Alltag einbauen und mich regelmäßig dazu motivieren?

Habt ihr Gewohnheiten, die ihr gerne ablegen oder neu in euer Leben etablieren würdet?

______________________________________________________________________________________
EN Humans are creatures of habits und we like it very comfortable because this feels just the best. 
Welcome in your comfort zone. We build our comfort zone through our habits. A lot of this habits we do conscious like needing coffee in the morning. But we have habits that we do subconscious as well. Habits are the reason why we act a certain way or why we fall back into old patterns even if we wanted to do something else. It seems like the habits have power over us but in fact we have power over our habits.

Because you can adopt new habits and you can get rid of old ones. It is not that easy to do this because it won't become a routine for you by doing it two or three times. The key is to repeat it as many times till it just feels natural. Studies have shown that it takes about one month to create a new habits. 
A lot of times we think it is already a habit after two weeks and let us pause for some days. And these days lead to quitting the building a habit process. The key is to be consistent and not to pause the first month. For that always remember your motivation.

Habits are things we do every day and they form the person we are. How you talk to yourself is a habit as well. How you treat others and how you spend your time. 
We often say we would like to be different or would like to have certain character traits. Eventually nobody is stopping us becoming this person accept from us. 

Habits give you the power of change and self-development. It is quite unlimited to everything you want be. Here are some question in order to help you analyze your habit situation:
  • What is my comfort zone? Why do I do everyday that feels normal?
  • How would I like to be? What habits should I build and get rid off therefore?
  • How can I establish this habits into my day and keep being motivated?

Are there Habits you would like to establish or get rid off?
SHARE:

Kommentare

  1. Ich möchte mir auf jeden fall abgewöhnen, vor dem schlafen gehen so viel am handy zu sein und nach dem aufstehen auch nicht direkt aufs handy zu schauen. Ist aber momentan wirklich sehr schwierig...achja und früher aufstehen wäre auch noch was :D

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Für mehr Informationen siehe Datenschutzerklärung.

Blogger Template Created by pipdig